| 10.58 Uhr

Redaktionsbesuch
Ralf Moeller arbeitet an einer Fortsetzung von "Hai-Alarm"

Ralf Moeller arbeitet an einer Fortsetzung von "Hai-Alarm"
Hollywood-Schauspieler Ralf Moeller (rechts) und "Rheinische Post"-Chefredakteur Michael Bröcker (links). FOTO: Daniel Fiene
Düsseldorf. "Hai-Alarm auf Mallorca" war vor zehn Jahren der Actionfilm-Erfolg bei RTL. Jetzt wird es eine Fortsetzung geben. Das hat Hollywood-Star Ralf Moeller bei seinem Besuch in unserer Redaktion verraten. Von Daniel Fiene

An die sieben Millionen Zuschauer von "Hai-Alarm auf Mallorca" im Jahr 2003 erinnert sich Hollywood-Star Ralf Moeller gerne zurück. "'Hai-Alarm war für RTL damals eine der erfolgreichstgen Eigenproduktionen", so Moeller bei seinem Besuch in unserer Redaktion. Auf unserer Facebook-Seite beantwortete er im Live-Video die Fragen unserer Leser. Nutzer Stephan wollte wissen, wann es denn eine Fortzsetzung von "Hai-Alarm" geben wird.

"Wir haben euch lange genug warten lassen, es wird eine Fortsetzung geben", so der Hollywood-Star. "Es wird einen ganzen Hai-Abend geben." Direkt im Anschluss von seinem Besuch bei der Rheinischen Post hat er einen Termin bei der Produktionsfirma "action concept". Mit dem Produzenten Hermann Joha wolle er dann an dem Skript zu der Fortsetzung arbeiten.

Hier sehen Sie die Aufzeichnung unseres kurzen Facebook-Interviews: 

 

 

Wenn es als Schauspieler überhaupt nicht geklappt hätte, wie sähe der Plan B von Ralf Moeller aus? Das wollte Nutzerin Güncem wissen. "Ich würde wohl eine große Fitnesstudio-Kette besitzen", so der Schauspieler. Allerdings bietet er auch einen Online-Kurs Hollywood-Fit an und will zeigen, dass Fitness heute keine Altersfrage mehr ist. "Ich konzentriere mich für die Reiferen, für die Generation 40+. Es können auch die Jüngeren mitmachen. Es gibt keine Ausreden mehr. Mit meinem Programm kann man auch ohne Gym in 20 Minuten trainieren und fühlt sich dann wirklich wohl."

Nutzer Martin interessierte sich dafür, ob Arnold Schwarzenegger nicht irgendwann zu alt für einen neuen "Terminator"-Streifen ist. "Arnold nimmt immer noch viel ein. Gerade ist er super erfolgreich in Asien. Das zählt in Hollywood." Er selbst plane im nächsten Jahr einen "Conan"-Kinofilm. In den 90ern spielte Moeller Conan in einer TV-Serie. Die übernimmt im kommenden Jahr Arnold Schwarzenegger. Ralf Moeller wird eine emotionale Rolle in dem Film übernehmen.

"Eigentlich wollte ich immer Tatort-Ermittler im Ruhrgebiet werden", beschrieb Moeller seine Schauspiel-Ambitionen. "Doch die Rolle war schon von Schimanski besetzt." Tatsächlich hatte er 1988 seine erste größere Rolle in einem "Tatort" mit Götz George. Künftig möchte er gerne noch einmal in einem James-Bond-Kinofilm mitspielen. Seine Selbsteinschätzung ist dabei durchaus realistisch: "Mehr als die Rolle eines Neben-Bösewichts ist aber wohl nicht drin."

Vor unsererm Facebook-Interview nahm Ralf Moeller an der Redaktionskonferenz teil und gab Feedback auf die aktuelle Ausgabe der Rheinischen Post. Wir haben seine Statements in einigen Tweets zusammengefasst:

(RPO, dafi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ralf Moeller arbeitet an einer Fortsetzung von "Hai-Alarm"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.