| 19.49 Uhr

Musiker bestreitet Schuld
Rapper Suge Knight kommt wegen Mordes vor Gericht

US-Rapper soll absichtlich zwei Männer überfahren haben
US-Rapper soll absichtlich zwei Männer überfahren haben FOTO: ap
Los Angeles. Der US-Rapper Suge Knight muss aufgrund einer Anklage wegen Mordes und versuchten Mordes vor Gericht. Nach einer Reihe von Anhörungen befand ein Richter in Los Angeles, dass genügend Schuldbeweise gegen den 49-Jährigen vorliegen, wie die "Los Angeles Times" am Donnerstag berichtete.

Das macht den Weg zu einem Prozess frei. Wie das Promiportal "TMZ.com" berichtete, verringerte der Richter die Kaution von bisher 25 auf 10 Millionen Dollar.

Knight war bereits Ende Januar festgenommen worden. Er soll bei Los Angeles mit seinem Truck zwei Männer auf einem Parkplatz überfahren haben und dann geflüchtet sein. Ein 55-Jähriger starb bei dem Vorfall. Der Musiker bestreitet seither jede Schuld.

Dem mehrfach vorbestraften Gründer des umstrittenen Labels "Death Row Records" droht im Falle einer Verurteilung lebenslange Haft. Knight soll eine der Schlüsselfiguren im US-Rapper-Krieg der 90er Jahre gewesen sein, als sich die Musik-Szenen der Ost- und Westküste bekämpften.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rapper Suge Knight kommt wegen Mordes vor Gericht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.