| 11.57 Uhr

Einbrecher auf der Flucht
Video soll Räuber nach Überfall auf Kim Kardashian zeigen

Paris. Mit Schmuck im Wert von 10 Millionen Dollar türmten Unbekannte nach dem Einbruch in das Luxusapartment von Reality-Star Kim Kardashian. Jetzt ist ein Überwachungsvideo aufgetaucht, das die Täter zeigen soll. 

Viel zu sehen ist in der 50 Sekunden langen Schwarz-Weiß-Aufnahme der Überwachungskamera nicht. Doch laut dem US-Promi-Portal "TMZ", welches das Video veröffentlichte, könnte es sich um ein Beweisstück handeln. Denn die Männer, die darauf zu sehen sind, sollen Anfang Oktober Kim Kardashian in ihrem Apartment in Paris überfallen haben.

Fünf mutmaßliche Täter, die sich am 3. Oktober offenbar gegen 2.19 Uhr auf den Weg zum Appartement machten, sind in dem Zusammenschnitt zu sehen. Etwa 45 Minuten später fliehen sie vom Tatort, einige auf Fahrrädern, andere zu Fuß. An einem der Fahrräder hängt ein Beutel, in dem sich die Beute des Raubzuges befunden haben könnte. Gestohlen wurde unter anderem ein 20 Karat schwerer Diamantring, den Kim Kardashian von ihrem Ehemann Kanye West erst vor kurzem nachträglich zur Hochzeit geschenkt bekommen hatte.

Brutaler Überfall

Insgesamt erbeuteten die Diebe Juwelen im Wert von rund zehn Millionen Euro. Die Männer, die offenbar bestens über ihr Opfer informiert waren, hatten in Polizeiuniformen den Pförtner getäuscht und sich so Zugang zu dem Gebäude verschafft. Nachdem das fünfköpfige, französisch sprechende Kommando den Mann überwältigt hatte, musste er zwei von ihnen Zugang zur Wohnung verschaffen.

Einer der Maskierten bedrohte Kardashian, die im Bademantel auf dem Bett gelegen hatte, mit einer Waffe, während ein anderer die Juwelen einsammelte. Neben dem Ring sollen die Täter ein Kästchen mit Schmuck im Wert von sechs Millionen Euro entwendet haben. Die Verbrecher nahmen zudem zwei Mobiltelefone der zweifachen Mutter mit.

Cannes: Kim Kardashian im Glitzer-Kettenhemd FOTO: afp

Nach der Tat sperrten die Männer die 35-Jährige im Badezimmer der Wohnung ein. Der amerikanische Promi hatte zum Zeitpunkt des Überfalls keinen Leibwächter bei sich. Der begleitete ihre Schwester in eine Diskothek.

(mro)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Raubüberfall auf Kim Kardashian: Video zeigt Räuber auf der Flucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.