| 14.22 Uhr

Oscar-Preisträgerin wurde betrogen
Sandra Bullock und die Abgründe ihrer Ehe

Sandra Bullock von ihrem Ehemann betrogen
Sandra Bullock von ihrem Ehemann betrogen FOTO: AP
Düsseldorf (RPO). Sandra Bullock dürfte dieser Tage ungezählte angebliche Enthüllungen über ihren Mann Jesse James erfahren. Sie decken auf, wie viele Affären er gehabt haben soll, mit welchen tätowierten Models er die Oscar-Preisträgerin demnach betrogen hat. Sie kann es nicht als Medienspektakel abtun, denn James hat bereits Fehltritte eingeräumt. Nun bleiben Zweifel, wie tief die Abgründe sind.

Als Sandra Bullock Anfang März den Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in "Blind Side" bekam, schienen Privatleben und Karriere perfekt. Zehn Tage später geht Tattoo-Modell Michelle McGee an die Öffentlichkeit, berichtet in den Medien von ihrer Affäre mit Jesse James. Sandra Bullocks Welt bricht zusammen. Seine öffentliche Entschuldigung bei seiner Familie für den Fehltritt folgt bald.

"Die meisten dieser Vorwürfe sind falsch und unbegründet", sagte James dem US-Magazin "People" zufolge. Doch damit ist die Geschichte noch lange nicht zu Ende. Eine Woche später soll die 45-Jährige aus dem gemeinsamen Haus in Kalifornien ausgezogen, und nach Texas gereist sein. Nun ist sie offenbar wieder zurück an der Westküste – allerdings nicht bei ihrem Ehemann.

Tätowierter "Bad Boy" trifft schönen Star

Fast fünf Jahre besteht nun die Ehe zwischen dem Hollywood-Star und dem Motorrad-Mechaniker. Auch wenn James mit seinen Muskeln, den Tätowierungen und den Biker-Klamotten noch immer wie ein "Bad Boy", ein harter Kerl aussieht, führte das Paar augenscheinlich ein harmonisches, ruhiges Familienleben. Lange schien es, als habe Sandra Bullock den wilden Jesse James gezähmt.

Der 40-Jährige soll früher als Bodyguard bei Metall-Bands gearbeitet haben, war in zweiter Ehe mit einer Erotik-Darstellerin verheiratet und hat drei Kinder. James ist Motorrad-Tuner, Chef seines erfolgreichen Unternehmens "West Coast Chopper" und wurde mit einer eigenen Fernsehshow in den USA prominent.

Dann traf er Sandra Bullock. Als das Paar heiratete, wurde sie auch die Stiefmutter seiner Kinder. Noch vor wenigen Monaten hat sie in einem Sorgerechtstreit wie eine Löwin um das jüngste Kind ihres Mannes gekämpft.

Elf Frauen plaudern über angebliche Affären

Nicht nur aus diesem Grund dürfte James seine Seitensprünge inzwischen bitter bereuen. Doch der Sturm tobt weiter. Immer mehr geschmacklose Einzelheiten über das außereheliche Liebesleben werden kolportiert – ob sie nun stimmen, oder nicht. Ganze elf Frauen sollen laut Medienberichten derweil eine Affäre mit James zugegeben haben.

Sandra Bullock reagiert vernünftig. Sie meidet die Öffentlichkeit und gibt keine Kommentare ab. Ob die Skandale wirklich ein Ende der Ehe bedeuten, ist unklar. Möglicherweise gibt sie James noch eine Chance.

Die amerikanische Zeitschrift "People" berichtet, dass Bullocks Sprecher bereits einem Medienbericht widersprach, laut dem die Oscar-Preisträgerin und James mehrere Scheidungsanwälte kontaktiert haben sollen.

(top/pst)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oscar-Preisträgerin wurde betrogen: Sandra Bullock und die Abgründe ihrer Ehe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.