| 19.27 Uhr
Premiere "The Avengers"
Scarlett Johansson als Schwarze Witwe
Scarlett Johansson bei "The Avengers"-Premiere
Scarlett Johansson bei "The Avengers"-Premiere FOTO: dapd, Matt Sayles
Los Angeles. Zur Premiere des Films "The Avengers" kamen zahlreiche Schauspieler nach L.A. - darunter auch Scarlett Johansson. Passend zu ihrer Rolle als Schwarze Witwe trug die 27-Jährige ein schlichtes, schwarzes Kleid - ohne Accessoires. Von Kerstin Artz

Die Schauspielerin kombinierte zu dem schwarzen, knielangen Kleid passende Riemchensandalen und hatte die Haare locker nach hinten gesteckt. Ihr Outfit wirkt nahezu wie ein Understatement, denn Scarlett Johansson gehört zu den Hauptfiguren in dem neuen Streifen "The Avengers" (Die Rächer), der am 26. April in die Kinos kommt.

Bei der Premiere versammelten sich einige bekannte, aber auch unbekannte Schauspieler in Los Angeles. Robert Downey Jr., Samuel L. Jackson und Scarlett Johansson gehörten zu den Stars auf dem roten Teppich.

Statt futuristischer Kleidung, wie sie im Film getragen wird, hatten sich die Schauspieler schlicht und elegant gekleidet. Bei den Herren dominierte der graue Anzug, die Damen setzten auf Schwarz. Coolness statt Glamour. Und so passt der Autritt der Stars doch zum Film: Denn darin kämpfen sie als Superhelden mit übernatürlichen Kräften gegen das Böse.

Iron Man, Hulk und andere Helden

Basierend auf dem gleichnamigen Marvel-Comic muss Nick Fury (Samuel L. Jackson), Kopf der geheimen Regierungsbehörde und Friedensorganisation S.H.I.E.L.D., die Helden der Welt zusammenrufen, um gegen Loki (Tom Hiddleston), den Halbbruder des Donnergottes Thor (Chris Hemsworth), zu kämpfen. Loki hat einen Weg gefunden zwischen den neun Welten zu reisen und macht sich mit einer Streitmacht auf, die Erde zu unterwerfen. Captain America (Chris Evans), Auftragskiller Black Widow (Scarlett Johansson), Hawkeye (Jeremy Renner) sind bereit, die Welt zu retten.

Da die Lage ernst ist, wird auch der egozentrische Tony Stark alias Iron Man (Robert Downey Jr.) ins Team geholt, ebenso wie der Wissenschaftler Dr. Bruce Banner (Mark Ruffalo). Das birgt allerdings einige Gefahren, denn wenn der gammaverstrahlte Doktor sich zu sehr aufregt, wird er zum unberechenbaren Hulk. Das größte Problem neben der Bedrohung durch Loki: Die Helden sind es nicht gewohnt, im Team zu arbeiten.

Zu der Film-Premiere erschien auch Stan Lee, Erfinder der Marvel-Helden, höchstpersönlich. Der 90-Jährige posierte erst einmal auf einem schicken Motorad und alberte mit den Fotografen herum. Im Gegensatz zu ihm wirkten die restlichen Stars schon beinahe langweilig und bieder.

Quelle: csi/sap
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar