| 12.45 Uhr

Schauspielerin in New York geehrt
Warum wirkt Scarlett Johansson denn so abwesend?

Scarlett Johansson aus Wachs in New York City
Scarlett Johansson aus Wachs in New York City FOTO: afp, dre/ljm
New York. Sie ist eine der bekanntesten Schauspielerinnen Hollywoods, und außerdem eine waschechte New Yorkerin. Scarlett Johansson, 1984 in der Metropole geboren, hatte nun einen großen Auftritt in ihrer Heimat – dabei war sie selber gar nicht vor Ort.

Mit einer Wachsfigur ehrte das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds die 30-Jährige, die mit Filmen wie "Der Pferdeflüsterer" und "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" bekannt geworden war. Mittlerweile gehört sie, auch dank der Woody-Allen-Filme "Match Point", "Vicky Christina Barcelona" und "Scoop – Der Knüller", zur Crème de la Crème der Hollywood-Stars.

In der Stadt, in der sie 1984 geboren wurde, hat sie nun eine Wachsfigur bekommen. Im eleganten schwarzen Abendkleid stand die Ehefrau von Romain Dauriac, mit dem sie eine Tochter hat, auf einem roten Teppich. Die meisten Passanten schienen sich aber entweder nicht zu trauen oder sich wenig für Johansson zu interessieren. Nur wenige ließen sich mit der Figur fotografieren, die zwar freundlich lächelt, bei den Fotos aber auch ob ihres Blicks nach links ein wenig abwesend wirkt.

Hier geht es zu den Bildern.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Scarlett Johanssons Wachsfigur bei Madame Tussauds vorgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.