| 17.34 Uhr
Kappe ist Klaus Meines Markenzeichen
Scorpions-Sänger fürchtet den Schnupfen
Die Scorpions - Kultband aus Hannover
Die Scorpions - Kultband aus Hannover FOTO: ddp
Frankfurt/Main (RPO). Vor nichts hat der Scorpions-Sänger Klaus Meine auf  einer Tournee so sehr Angst wie vor einer Erkältung. "Das ist das Schlimmste, was passieren kann, wenn man unterwegs auf Tour ist", sagte der Rockmusiker in einem Interview.

"Das sind Momente, in denen man sich sagt: Verdammt, wäre ich doch lieber Bassist geworden", sagte Meine in der Hörfunksendung "hr1-Talk", die am Sonntag ausgestrahlt werden sollte. Der 63-Jährige musste sich Anfang der 80er Jahre längere Zeit pausieren und zweimal operieren lassen, weil er die Stimme verloren hatte.

Mit den Scorpions, Deutschlands erfolgreichster Rockband, ist Meine inzwischen seit mehr als 40 Jahren unterwegs. Sein Markenzeichen ist seine Kappe, ohne die er seit Jahren in der Öffentlichkeit nicht mehr zu sehen ist: "Haare sind immer ein Thema gewesen. Wenn du als Rockmusiker unterwegs bist, dann hast du die Wahl, dir ein Haarteil zu besorgen. Oder du löst das anders. Ich habe irgendwann gesagt, ich setze mir ein Cap auf und das kann ich absetzen, wann ich will", sagte er. Unter der Kappe seien "immer noch viele Haare. Und ein Kopf, der denken kann."

Quelle: apd/pes-
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar