| 07.38 Uhr

Berühmtes Foto des"National Geographic"
"Mädchen mit den grünen Augen" in Pakistan festgenommen

Peshawar. Die durch ein Titelbild des Magazins "National Geographic" weltberühmte Afghanin Sharbat Gula ist im pakistanischen Peshawar festgenommen worden.

Der Frau drohen sieben bis 14 Jahre Haft und eine Geldstrafe von bis zu 5000 Dollar, weil sie mit Hilfe falscher Papiere in Pakistan gelebt habe, sagte Shahid Ilyas von der pakistanischen Registrierungsbehörde Nadra.

Weltberühmtes Foto

Gula war 1984 während der sowjetischen Besetzung Afghanistans von dem Fotografen Steve McCurry in einem pakistanischen Flüchtlingslager fotografiert worden. Die Aufnahme der damals Zwölfjährigen, die mit ihren grünen Augen direkt in die Kamera schaut, wurde zur Ikone der Reportage-Fotografie.

Mit einer großangelegten Kampagne suchen die pakistanischen Behörden Ausländer mit illegalen Personalausweisen. Seit Beginn der Kampagne wurden nach Nadra-Angaben 91 Millionen Ausweise überprüft, dabei wurden mehr als 60.000 falsche Ausweise bei Ausländern entdeckt.

Flüchtlinge befürchten Abschiebung

Insgesamt sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks 1,4 Millionen afghanische Flüchtlinge in Pakistan registriert. Hinzu kommen schätzungsweise eine Million nicht registrierter Flüchtlinge. Seit 2009 hat die Regierung in Islamabad den afghanischen Flüchtlingen im Land wiederholt Fristen für deren Heimkehr gesetzt, sie aber immer wieder verschoben. Unter den Flüchtlingen wächst nun aber die Furcht, die derzeit geltende Frist für kommenden März könnte endgültig sein.

(bur/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sharbat Gula: "Mädchen mit den grünen Augen" in Pakistan festgenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.