| 16.29 Uhr
Kristen Stewart und Robert Pattinson
Soll ein jetzt Baby alles richten?
Die brisantesten Gerüchte um Robert Pattinson und Kristen Stewart
Die brisantesten Gerüchte um Robert Pattinson und Kristen Stewart FOTO: dpa, Andy Rain
Düsseldorf. Nach der Beziehungskrise von Robert Pattinson und Kristen Stewart, wegen ihres Seitensprungs mit dem Regisseur Rupert Sanders, plant das Paar angeblich ein gemeinsames Kind. Ist das reinen Medien- Spekulation oder der tatsächliche Versuch, eine angeknackste Beziehung zu kitten?

Es war ein großes Hin und Her in den Medien, aber auch bei dem Paar selbst – sind Robert Pattinson und Kristen Stewart wieder zusammen, oder sind sie es nicht? Von Fakten über Spekulationen bis hin zur puren Fantasie wurde alles heran gezogen, dass der Berichterstattung Futter geben konnte.

Mittlerweile sieht es doch sehr deutlich nach einer Versöhnung bei dem On-Off-Paar aus: Die "Twilight"-Promotion-Tour ist abgeschlossen und die Verträge sind erfüllt. Die Schauspieler hätten also alle Möglichkeit in ihrem Privatleben getrennte Wege zu gehen, ohne dass es unnötig auffallen würde.

"Der freudige Moment, als Kristen es heraus fand"

Stattdessen werden sie immer wieder gemeinsam gesehen und fotografiert – zuletzt bei einem Flug von New York nach Los Angeles. Bilder, die die Herzen ihrer Fans höher schlagen lassen dürften. Fast zeitgleich startet eine Welle der Berichterstattung über die angeblichen Kinderpläne des "Twilight"-Traumpaares. Das "OK!"-Magazin will seine Leser sogar glauben machen, Kristen sei bereits in guter Hoffnung und plane schon die Geburt – zumindest wenn man der Titelblatt-Schlagzeile glauben schenkt.

Da wird sogar von dem "freudigen Moment, als Kristen es heraus fand" gesprochen und davon, dass „sie es in England aufziehen werden“. Und: "Kristen bittet Rob: Heirate mich jetzt" - eine bedeutungsträchtige Zeile nach der anderen.

Besonders viel Wahrheitsgehalt haben sie dann aber doch nicht, wenn man die anschließende Geschichte liest: Das Kristen bereits schwanger ist, davon kann keine Rede sein.

Kristen gesteht, dass sie bald Kinder will

Allerdings darf man sich nicht wundern, dass die Berichterstattung nun diese Richtung einnimmt. Immerhin gibt es immer weniger über eine potenzielle Trennung zu schreiben. Um so öfter die Beiden gemeinsam gesehen werden, um so weniger glaubhaft werden die Schlagzeilen, in denen Pattinson gerade dabei ist, Kristen fallen zu lassen und tränenreiche, öffentliche Auseinandersetzungen, wie kurz nach der Seitensprung-Affäre bleiben aus.

Dazu kommt, dass Kristen selbst vor kurzem in einem Interview gestanden hat, sehr bald Kinder haben zu wollen. Gepaart mit dem Umstand, dass Bella und Edward, das Traumpaar der Vampir-Saga, im letzten Teil der Geschichte ein Kind bekommen, reicht das wohl um die Fantasie der Schreiber Purzelbäume schlagen zu lassen. Das vermeintliche Baby soll aber hier wohl eher die Verkaufszahlen der US-Magazine als die Beziehung von Robert Pattinson und Kristen Stewart richten.

Quelle: sap
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar