| 12.05 Uhr

Wenn Stars Sonnenbrand haben
Sichtbare Zeugnisse des Leichtsinns

Wenn Stars Sonnenbrand haben
Wenn Stars Sonnenbrand haben FOTO: Screenshot Twitter
Düsseldorf. Autsch – allein der Anblick dieser Fotos schmerzt. Wer zu lange in der Sonne liegt und seinen Körper nicht sorgsam mit Sonnenmilch einreibt, der bekommt eben einen Sonnenbrand. Das Beruhigende: Auch Models und Stars brutzeln sich ab und an die Haut an.

Ein verbrannter Hintern, eine rote Schulter oder die Abdrücke der Sonnenbrille – sie alle sind sichtbare Zeugnisse des Leichtsinns des Menschen, wenn er in der Sonne hockt und den Schutz vor den brennenden Strahlen vergisst.

Wenn Stars oder Models Fotos von ihrem Sonnenbrand ins Netz stellen, hat zumindest jeder etwas davon und auch Normalbürger haben die Gewissheit: es trifft nicht nur mich im Sommerurlaub an der Playa de Palma.

Jüngstes Beispiel ist Anne Vyalitsyna, Das russische Model lief schon mehrfach auf dem wohl bekanntesten Laufsteg der Welt bei Victoria's Secret mit, 2008, 2010 und 2011. Zudem posierte sie acht Mal hintereinander für Magazin Sports Illustrated.

Eigentlich müsste Vyalitsyna die Kraft der Sonne kennen – wie gesagt, eigentlich. Bei Facebook und Instagram stellte sie ein Foto von ihrem sonnenverbrannten Hinterteil ins Netz. Der Titel: "Holiday Scars", Urlaubsnarben".

Wir haben Ihnen eine kleine Auswahl der besten Sonnenbrand-Fotos der Stars in einer Bilderstrecke zusammengestellt.
 

(nbe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonnenbrand: Wenn sich Stars die Haut verbrennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.