| 12.39 Uhr

Ans Kreuz gefesselt
Sophia Thomalla wird für Werbefoto heftig kritisiert

Sophia Thomalla wird für Werbefoto an Kreuz kritisiert
Sophia Thomalla (28) muss sich im Netz mit deutlicher Kritik auseinandersetzen. FOTO: dpa, fis cgt
Düsseldorf . Für die Werbeaktion einer Lottogesellschaft hat sich Sophia Thomalla leicht bekleidet und mit Dornenkrone an ein hölzernes Kreuz binden lassen. Die Bilder sorgen für heftige Proteste im Netz.

Ob das 28-jährige Model mit dieser Werbekampagne bewusst provozieren wollte oder die Aktion einfach nur ordentlich nach hinten losging, ist nicht bekannt. Feststeht: Sophia Thomalla muss sich derzeit mit einer Welle öffentlicher Kritik auseinandersetzen.

Grund dafür ist die Aufnahme aus einem Fotoshooting, das offenbar für die Werbung einer Lottogesellschaft stattgefunden hatte. Auf einem Bild ist Thomalla spärlich bekleidet und mit einer Dornenkrone auf dem Kopf zu sehen - allerdings nicht in einer der üblichen, erotischen Modelposen, sondern festgebunden an einem meterhohen Holzkreuz. 

Das Bild hat das Model auf seinem Instagram-Account veröffentlicht. "Ziemlich breites Kreuz für eine Frau mit so schmalem Körper", kommentiert sie ihren Beitrag. Darunter sammeln sich zwar inzwischen knapp 30.000 Likes, aber auch mehr als 1300 Kommentare mit deutlichen Worten gegen die Jesus-Anmutung.

"An sich mag ich dich und deine provokante Art wirklich sehr, aber das ist wirklich respektlos gegenüber jedem Menschen, der einen christlichen Glauben hat", lautet ein Kommentar. Ein anderer User findet deutlichere Worte: "Schrecklich! Und das nur, um Aufsehen zu erwecken. So geschmacklos zu sein, ist eine reine Katastrophe."

(mro)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sophia Thomalla wird für Werbefoto an Kreuz kritisiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.