| 12.54 Uhr

Sängerin sorgt vor
Warum kauft Taylor Swift Porno-Domains?

Taylor Swift – Country-Star, Pop-Sternchen, Sex-Symbol
Taylor Swift – Country-Star, Pop-Sternchen, Sex-Symbol FOTO: ap
US-Superstar Taylor Swift hat sich die Rechte an den Domains "TaylorSwift.porn" sowie "TaylorSwift.adult" gesichert. Doch die Sängerin plant keinen Branchenwechsel - sie sorgt vor.

Der Grund für diesen Schritt: Ab dem 1. Juni werden im Internet Domains mit der Endung ".porn" und ".adult" freigeschaltet. Bis es soweit ist, gilt die sogenannte "Sunrise period" ("Sonnenaugangsphase"), in der schon vor diesem Datum ein Vorkaufsrecht eingeräumt wird, um sich entsprechende URLs zu sichern. Viele Unternehmen, Marken und Stars machten davon bereits Gebrauch - eben auch von Taylor Swift (25). 

Taylor Swift: Mit diesen Männern ging sie schon aus FOTO: ap

Jedoch nicht etwa, um in die Porno-Branche zu wechseln, falls es mit der Gesangskarriere nicht mehr so gut läuft, sondern um ihren Namen und ihr Image zu schützen. Ihre Befürchtung ist es, dass Porno-Produzenten in den Besitz der Domains kommen und unter ihrem Namen Schmuddelfilme auf den Markt bringen könnten. Wie der Geschäftsführer von ICM Registry, das den Verkauf der Domains verwaltet, dem US-Nachrichtenportal cnn.com berichtete, bangt auch Microsoft um seinen guten Ruf und registrierte bereits "Office.porn" und "Office.adult".

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Taylor Swift kauft Porno-Domain TaylorSwift.porn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.