| 10.27 Uhr

Nackt oder nicht nackt?
Wirbel um neues Video von Taylor Swift

Taylor Swift: Wirbel um angebliche Nacktszenen in neuem V
Taylor Swift bei einem Auftritt in Texas (Archivbild vom 05.02.2017). FOTO: dpa, JS hjb sab tba
New York. Fans von Taylor Swift hyperventilieren: Die Sängerin hat einen Ausschnitt ihres neuen Musikvideos gepostet. Die große Frage lautet jetzt, ob sie darin nackt zu sehen ist oder nicht.

Für "...Ready For It?" hat Taylor Swift (27, "Look What You Made Me Do") sich in einer futuristischen Science-Fiction-Umgebung filmen lassen, als Roboter oder Cyborg. Einen 15-Sekunden-Ausschnitt veröffentlichte sie auf Instagram und ihrem YouTube-Kanal. Das gesamte Video soll am Donnerstag zu sehen sein. In dem Ausschnitt sieht man Lichtstreifen auf ihrem Körper, Blitze zucken, Glas splittert:

Millionen Fans haben die Szenen gesehen, Tausende kommentieren sie auf Twitter. Sie spekulieren aufgeregt, ob Swift einen hautfarbenen Ganzkörperanzug trägt, ob es sich um einen computergenerierten Effekt handelt oder sie wirklich nackt ist. Eine Nutzerin schreibt zum Beispiel, Taylor Swift mache einen auf Britney Spears:

Eine Mutter empört sich und schreibt: "Taylor Swift nackt im Video, das ist kein gutes Vorbild. Meine Tochter Jennifer kam weinend nach Hause, wir verbrennen unsere Tickets für die "Reputation"-Tour":

Ob die Empörung in den Tweets immer ernst gemeint war, sei dahingestellt. Viele Nutzer regten sich jedoch darüber auf, dass überhaupt so eine Diskussion zu diesem Thema entbrannt ist. So ärgert sich dieser User:

"...Ready For It?" ist die zweite Single von Swifts neuem Album mit dem Titel "Reputation", das in zwei Wochen auf den Markt kommen soll. 

(oko/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Taylor Swift: Wirbel um angebliche Nacktszenen in neuem V


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.