| 07.15 Uhr

Teen Choice Awards
Und das Surfbrett geht an ....

Fotos: Die Promis bei den "Teen Choice Awards" 2017
Fotos: Die Promis bei den "Teen Choice Awards" 2017 FOTO: dpa, PM DC TV
Los Angeles. Ob Chris Pratt, Bruno Mars, Emma Watson oder Maroon 5 gerne surfen? Sie gehören zu den diesjährigen Gewinnern der Teen Choice Awards in Los Angeles – und der Preis war jeweils ein Surfbrett.

Im Internet hatten Jugendliche vorher darüber abstimmen können, wer die Auszeichnungen bekommen sollte. Die Preise wurden am Sonntagabend im Land USA verliehen. Unter den Siegern war zum Beispiel Schauspielerin Emma Watson, aber auch Bruno Mars: Er wurde für seine Musik als weitsichtig und innovativ geehrt.

Für die Veranstaltung in der Stadt Los Angeles waren viele Promis angereist, darunter Rita Ora. Die Sängerin hatte bei der Verleihung auch einen Auftritt. Gewinner Bruno Mars konnte nur per Video dabei sein – er ist derzeit mit seiner "24K Magic"-Tour unterwegs. Der Musiker meldete sich aus Honolulu (Hawaii) mit mit einer Video-Botschaft: "Ich wünschte, ich könnte bei euch sein."

Der fünffache Grammy-Gewinner machte am Wochenende auch als Spender Schlagzeilen. Den Opfern von bleiverseuchtem Trinkwasser in der Stadt Flint (US-Bundesstaat Michigan) versprach er eine Million Dollar (846.000 Euro) von den Einnahmen seiner Tour.

(wer/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Teen Choice Awards: Chris Pratt, Bruno Mars, Emma Watson und Maroon 5 ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.