| 13.31 Uhr

Mordverdacht nach Messerstecherei
US-Rapper The Kidd Creole in New York festgenommen

US-Rapper The Kidd Creole nach Messerstecherei festgenommen
Die Mitglieder der Band "The Furious Five" (von links nach rechts): Scorpio, Melle Mel, Kidd Creole und Rahiem (Archivbild vom 12.03.2007). FOTO: dpa, HRA pat
New York. Ein Gründungsmitglied der Hip-Hop-Band Grandmaster Flash and the Furious Five ist nach dem Tod eines Obdachlosen bei einer Messerstecherei festgenommen worden. Laut Polizei besteht Mordverdacht.

Der US-Rap-Pionier The Kidd Creole wurde am Mittwoch (Ortszeit) in New York festgenommen. Wie die Polizei bestätigte, hängt die Festnahme damit zusammen, dass in Manhattan ein 55-jähriger Mann mit Stichverletzungen am Oberkörper aufgefunden worden war. Er war im Krankenhaus für tot erklärt worden und war laut Polizei ein registrierter Sexualstraftäter. Die Ursache für den Vorfall ist unklar.

Der 57-jährige Musiker, der mit bürgerlichem Namen Nathaniel Glover heißt, hatte in den 1980er Jahren die Hip-Hop-Gruppen Grandmaster Flash and The Furious Five mitgegründet. Einer ihrer bekanntesten Songs ist "The Message" von 1982. Der Anwalt des Musikers war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

(oko/dpa/ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US-Rapper The Kidd Creole nach Messerstecherei festgenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.