| 14.27 Uhr

US-Superstar
Howard Stern knackt 30-Millionen-Marke

US-Superstar: Howard Stern knackt 30-Millionen-Marke
Howard Stern mit seiner zweiten Frau Beth bei einer Premiere im Frühjahr 2016. FOTO: ap
New York. US-Radiostar Howard Stern feiert einen neuen Rekord. Wie sein Arbeitgeber, der digitale Radiosender SiriusXM, zum Wochenbeginn mitteilte, verfügt der Sender inzwischen über 30 Millionen zahlende Abonnenten. Für Stern auch ein persönlicher Triumph.

Vor zehn Jahren wechselte der bekannteste US-Radiostar von CBS Viacom zum damals völlig unbekannten Radiosender SiriusXM. Ein Schritt, der dem heute 62-Jährigen viel Spott einbrachte. Schließlich verließ Stern mit seinem Team ein Millionenpublikum und steuerte einer ungewissen Zukunft entgegen.

Der Bezahlsender Sirius verfügte damals lediglich über 430.000 zahlende Kunden. Stern versprach damals: Eines Tages werden wir 30 Millionen zahlende Fans haben. Stern ließ sich seine Dienste fürstlich entlohnen. Knapp 80 Millionen Dollar kassierte der New Yorker im Jahr.

Zehn Jahre später löste Stern sein Versprechen ein. Der "Shock Jock" erreicht mit seiner morgendlichen Radiosendung potentiell 30 Millionen Zuhörer. Damit lässt er selbst US-Pay-TV-Riesen wie HBO weit hinter sich. Lediglich der Streaming-Dienst Netflix ist mit 39 Millionen Kunden in den USA größer.

Stern polarisiert

Stern ist in den USA ein Superstar – in Deutschland jedoch weitgehend unbekannt. Im Jahr 1997 feierte er jedoch mit seinem Kinofilm "Private Parts" auch in Europa einen Erfolg. Seine beiden Bücher "Private Parts" und "Miss America" waren in den USA Bestseller.

Stern polarisiert die USA seit vielen Jahrzehnten. Mit seinen direkten Bemerkungen zu diversen Sexthemen machte sich der dreifache Vater viele Feinde. Inzwischen sehen auch die meisten seiner Kritiker ein: Stern ist der beste Interviewer in den USA.

Seine intimen Gespräche zum Beispiel mit Lady Gaga, Neil Young oder Bill Murray finden weltweit Beachtung – und gehören zum Standardprogramm vieler US-Journalistenschulen.

(csi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US-Superstar: Howard Stern knackt 30-Millionen-Marke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.