| 15.12 Uhr

Skurrile Fotos der First Lady
Was ist mit Carla Brunis Gesicht passiert?

Carla Brunis maskenhaftes Gesicht
Carla Brunis maskenhaftes Gesicht FOTO: AP
Düsseldorf (RPO). Vielleicht hatte Frankreichs First Lady nur schlecht geschlafen, vielleicht hatte sie Stress. Auf den jüngsten Fotos sieht Carla Bruni aber schlecht aus. Die Mimik ist grotesk verzerrt, als sei sie um Jahre gealtert. Oder als wäre bei einer Schönheitsbehandlung etwas arg daneben gegangen.

Es war am Tag der Regionalwahl in Frankreich: Carla Bruni, Ehefrau des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy, steigt aus dem Auto, um ins Wahllokal zu gehen. Wie immer setzt das Blitzlichtgewitter der Fotografen ein. Pikanter Nebenaspekt: Im Hintergund ist ein großes Plakat des Popsängers Benjamin Biolay zusehen. Das 42-jährige ehemalige Model soll mit dem jungen Musiker einen Liebesurlaub in Thailand verbracht haben, berichtete die französische Zeitung "Le Journal du Dimanche". Bruni und Sarkozy dementierten diese Gerüchte.

Wie eine blühende, verliebte Frau sieht Bruni auf den Fotos aber dennoch nicht  aus. Ihre Mimik ist wie festgefroren, die Katzenaugen wirken noch schräger als üblich, der Mund ist fast grotesk zum Lächeln verzogen. Dafür sehen die Wangen wie aufgepumpt aus. Ihr Gesicht ist geradezu unnatürlich. 

"Steinerne Maske" durch Botox?

Nun wird in den Medien darüber spekuliert, ob Frankreichs First Lady eine Schönheitsoperation hatte – oder ob mit Botox, einem Nervengift zur Faltenbekämpfung, übertrieben wurde. "War es nur ein Zeichen des Stresses oder waren andere Kräfte am Werk?", fragt die "Times".

Das Schweizer Fernsehen spricht in seiner Internet-Ausgabe von "Carla Brunis Botox-Unglück". Die "steineren Maske" der First Lady beweise, dass Schönheits-Operationen meist das Gegenteil von dem bewirken, was sie versprechen.

Solche Schlagzeilen braucht der krisengeschüttelte Elyseé-Palast sicher nicht. Dabei wollte das Ehepaar Bruni-Sarkozy am Wahltag eigentlich nur demonstrieren, dass an den Trennungsgerüchten nichts dran ist. Denn Sarkozy wurde eine Liason mit seiner Umweltstaatssekretärin nachgesagt. Und so zeigte sich das Ehepaar betont harmonisch und Händchen haltend. Nur sah Carla Bruni keinesfalls entspannt aus.

(top/tim)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Skurrile Fotos der First Lady: Was ist mit Carla Brunis Gesicht passiert?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.