| 15.44 Uhr

Was macht eigentlich...?
Dolph Lundgren – einmal Action, immer Action

Stars und Promis: Was macht eigentlich...?
Stars und Promis: Was macht eigentlich...? FOTO: dpa, npx sh
Düsseldorf . Dolph Lundgren wurde durch den Action-Film "Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts" (1985) bekannt. Dabei wollte ihn Sylvester Stallone erst gar nicht engagieren. Was macht der Schauspieler und Regisseur heute? 

Die Karriere von Dolph Lundgren (geboren am 3. November 1957) begann mit einer Frau: Grace Jones. Die Sängerin lernte er in einem Nachtclub kennen, dort arbeitete der Schwede als Türsteher. Jones engagierte ihn, besorgte ihm einen Auftritt in "James Bond 007 – Angesichts des Todes" – und die beiden wurden ein Paar. 

Ivan Drago in "Rocky IV

Noch im gleichen Jahr bewarb er sich für die Rolle des sowjetischen Boxers Ivan Drago in dem Spielfilm "Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts". Er wurde abgelehnt. Erst als sich der 1,95-Meter-Mann mit einem Foto bei Sylvester Stalone direkt bewarb, engagierte ihn der Schauspieler und Regisseur. 

Nach seinem Auftritt in dem Actionfilm drehte er in den folgenden Jahren noch weitere und wurde auch selbst zum Regiesseur mehrerer Action-Streifen. So führte er unter anderem Regie bei "The Mechanik" oder "Missionary Man". Als Schauspieler spielte er in Filmen wie "Men of War", "The Kast Warrior", "Direct Action oder "Icarus" mit. 

Neben seiner Karriere in der Filmbranche ist Lundgren auch schwedischer Kyokushin-Karate-Meister. 

 Aktuell ist er in der US-amerikanischen Sitcom "Workaholics" zu sehen.  Auch in den letzten Jahren wirkte er in mehreren Filmen mit, unter anderem "The Expendables (1-3)", "Skin Trade" oder "Battle of the Damned". 

Was machen eigentlich die Promis von früher heute? In unserer Bilderstrecke klären wir auf.

(lkö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Was macht Dolph Lundgren nach Rocky IV und James Bond


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.