| 10.18 Uhr

Wiesbaden
Maximilian und Sophie weiter beliebt

Wiesbaden. Alexander und Marie folgen auf Platz zwei der beliebtesten Vornamen 2015.

Eltern in Deutschland nennen ihre neugeborenen Kinder weiterhin am liebsten Maximilian und Sophie/Sofie. Auf dem zweiten Platz der Hitliste der beliebtesten Vornamen für das Jahr 2015 folgen Alexander und Marie, wie die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) gestern mitteilte. Damit setzen die Eltern auf Bewährtes, auch im Jahr zuvor führten diese Namen das Ranking an. Auf Platz drei kam bei den Jungen Elias, der eine Position nach vorne rutschte. Bei den Mädchen behauptete Sophia/Sofia den dritten Rang.

Geht es nur nach dem Erstnamen, gibt es bei den Jungen eine deutliche Bewegung auf der Beliebtheitsskala. Jonas sprang von Platz sieben auf Position eins. Im Vorjahr hatte Luis/Louis noch die Liste der ersten Vornamen angeführt. Beim ersten Vornamen für die Mädchen übernahm Mia die Führung und löste Hanna/Hannah ab.

Die GfdS hat Daten von etwa 650 Standesämtern mit knapp 940 000 übermittelten Namenseintragungen für ihre Listen ausgewertet. Damit wurden nach ihren Angaben über 90 Prozent aller im vergangenen Jahr vergebenen Vornamen erfasst. Insgesamt seien knapp 60 000 verschiedene Namen bei den Standesämtern gemeldet worden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wiesbaden: Maximilian und Sophie weiter beliebt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.