| 08.34 Uhr

"Guide Michelin"
Sieben neue Sterne-Restaurants für NRW

Michelin Guide 2018 - die 7 neuen Sterne-Restaurants für NRW
Der Beste im Westen: Joachim Wissler führt in Bergisch Gladbach die höchstdekorierte Küche in NRW. Sein Restaurant "Vendôme" gehört zu den elf Drei-Sterne-Restaurants in Deutschland. FOTO: dpa
Düsseldorf. 47 Ein-Stern-Restaurants gibt es in NRW, dazu drei Zwei-Sterne-Häuser - und über allen thront Joachim Wissler mit drei Sternen fürs "Vendôme" in Bergisch Gladbach. In diesem Jahr knackt der "Guide Michelin" eine magische Marke. Von A. Kronemeyer, N. Lange, S. Nothofer und C. Schwerdtfeger

Am späten Nachmittag gab es am Dienstag in Deutschlands Spitzen-Küchen einen schönen Grund für eine Pause: Der "Guide Michelin" hat seine Sterne verliehen und 300 Restaurants ausgezeichnet - so viele wie noch nie. In Nordrhein-Westfalen haben sieben neue Feinschmecker-Restaurants einen Stern für ihre exzellente Küche bekommen. Damit gibt es im bevölkerungsreichsten Bundesland nunmehr 47 Ein-Stern-Restaurants.

Neu dabei in der elitären Liste ist das "Fritz's Frau Franzi" in Düsseldorf. Restaurantleiterin Ramona Leinweber freut sich riesig über die Auszeichnung: "Wir hatten natürlich gehofft, einen Stern zu bekommen, aber nicht damit gerechnet. Nun sind wir mächtig stolz", sagte sie. Man hoffe natürlich, dass nun noch mehr Gäste kommen, viel wichtiger ist laut Leinweber aber die Anerkennung für die Köche. "In erster Linie ist das eine Auszeichnung für die Jungs: Sie haben einen guten Job gemacht." Am Herd ist Benjamin Kriegel der Chef, früher Sous-Chef im "Victorian".

Nach dem "Nagaya", das asiatische und europäische Küche vereint, wurde nun auch Yoshizumi Nagayas zweites Düsseldorfer Restaurant "Yoshi" mit einem Stern ausgezeichnet. Dort setzt er auf traditionellere japanische Küche. "Das ist eine tolle Überraschung für mich", sagte der hörbar begeisterte Koch am Abend über die Auszeichnung. Weil das Haus erst im vergangenen Herbst eröffnet worden war: "Und weil ich eigentlich dachte, dass es mit traditioneller japanischer Küche schwieriger wird, das zu erreichen. Aber es funktioniert." Nagaya war am Dienstag in Berlin bei der Verleihung der Sterne - und bekam daher gar nicht mit, dass daheim das Telefon Sturm klingelte. Ein Mitarbeiter: "Die Leitung läuft heiß hier, weil alle möglichen Kollegen dem Chef gratulieren wollen."

Hier sehen Sie die Sterne-Restaurants in NRW: 

 

Hier geht es zu einer Liste aller Sterneküchen in NRW.

Auch Meerbusch hat nun ein Sterne-Restaurant. Anthony Sarpong hat im April 2015 sein Restaurant "Anthony's" mit Kochschule im Stadtteil Büderich eröffnet und kocht dort einen Mix aus arabischer, afrikanischer, französischer und deutscher Küche mit vielen Aromen und Gewürzen. Sarpong, in Ghana geboren, betreibt zudem das "Reiterstübchen" in Neuss-Allerheiligen und ist für die Bar-Küche in einem Düsseldorfer Hotel zuständig. Er war am Dienstag überglücklich und ist vor allem stolz auf sein ganzes Team.

Für die Direktorin vom "Schloss Hugenpoet - Laurushaus", Alexandra Schenk, ist die neue Auszeichnung "unfassbar toll, eine wunderbare Wertschätzung unserer Leistung", sagt sie. Das Restaurant wurde erst im Mai 2016 eröffnet. Das Team unter Küchenchefin Erika Bergheim habe bereits darauf angestoßen, richtig gefeiert werde aber zu einem späteren Zeitpunkt. "Das Haus ist ja voll wie immer, da bleibt keine Zeit."

Ebenfalls neu ausgezeichnet wurden die "Ratsstuben" in Haltern, das "WeinAmRhein" in Köln  und das "Deimann - Hofgut" in Schmallenberg. 

Diese Restaurants bekamen erneut einen Stern

Auch für diejenigen, die schon eine "Sterne"-Routine haben, ist der Tag der Bekanntgabe immer wieder ein Grund zum Feiern. Jean-Claude Bourgueil, Chef des Sterne-Restaurants "Im Schiffchen" in Düsseldorf-Kaiserswerth, hat wieder zwei Sterne bekommen. "Das ist natürlich schön und auch wichtig für uns. Das freut mich aber besonders für meine Mitarbeiter, die immer dafür sorgen, dass sich unsere Gäste bei uns wohlfühlen", sagte Bourgueil und versprach Champagner für die Truppe. Neben ihm haben noch das "Le Moissonnier" in Köln und das "Rosin" im Land zwei Sterne.

Das sind die Top-Restaurants in Düsseldorf FOTO: Anne Orthen

Kein NRW-Restaurant musste seinen Stern abgeben. Düsseldorf hat zu Köln aufschließen können: Beide Rhein-Metropolen haben nun jeweils zehn Ein-Stern-Restaurants. Es folgen Bonn mit vier sowie Essen und Aachen mit je zwei Ein-Stern-Restaurants. Die Zahl der Zwei-Sterne-Häuser steigt bundesweit auf 39, darunter sind vier neue Häuser. 250 Restaurants führen einen Stern.

Der "Guide Michelin", ab Freitag im Buchhandel, zeichnet elf Restaurants mit drei Sternen aus - eines mehr als im Vorjahr. In NRW ist das "Vendôme" in Bergisch Gladbach mit Küchenchef Joachim Wissler seit Jahren der Platzhirsch. Das neue Drei-Sterne-Haus liegt in München: Jan Hartwig, vom Michelin als "Shootingstar" der Szene bezeichnet und erst vor zwei Jahren mit dem zweiten Stern dekoriert, führte das "Atelier" im Hotel "Bayerischer Hof" zu neuen Ehren. Die "Schwarzwaldstube" in Baiersbronn verlor zwar Küchenchef Harald Wohlfahrt, aber Nachfolger Torsten Michel konnte die von ihm gewohnte Klasse halten.

Alles, was Sie zu den besten Restaurants und Cafés in Düsseldorf wissen müssen, erfahren Sie hier.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Michelin Guide 2018 - die 7 neuen Sterne-Restaurants für NRW


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.