| 16.48 Uhr
Vom Adams-Kostüm bis zum Dirndel
Was trägt man eigentlich zum Weltuntergang?
Der Weltuntergang - Promis machen vor, was man tragen könnte
Der Weltuntergang - Promis machen vor, was man tragen könnte FOTO: Vox/TV;afp;dapd
Düsseldorf. Der Weltuntergang steht kurz bevor, und für ein derart großes und seltenes Ereignis sollte man sich schon entsprechend kleiden. Wer sich die passende Garderobe nicht zurecht gelegt hat, kann sich bei den Prominenten dieser Welt noch schnell Inspiration holen. Aber Vorsicht – nicht alle Outfits sind gleich gut!

Die gute Micaela Schäfer beispielsweise schien sich in diesem Jahr gedacht zu haben: "Wenn die Welt untergeht, bin ich im (beinahe) Adams-Kostüm doch bestens vorbereitet. Da kann ich gleich so wie ich bin ins Paradies einziehen."

Auf den ersten Blick eigentlich eine gute Idee. Immerhin hat Micaela ja auch im "Dschungelcamp" hinreichend Erfahrung mit dem Leben unter freiem Himmel und bei leichter Bekleidung gesammelt.

Und nach unzähligen Dschungel-Prüfungen mit unangenehmen Tieren dürfte sie auch auf die Begegnung mit der Schlange bestens vorbereitet sein. Aber – hier ist Vorsicht geboten! Was für Micaela Schäfer zu funktionieren scheint, ist nicht die ideale Garderobe. Der liebe Herr Weltuntergang könnte schnell auf den Gedanken kommen, man halte ihn für einen leichten Gesellen, und den ohnehin eher griesgrämigen Gesellen möchte man lieber nicht noch mehr verärgern.

Weit besser wäre da schon eine Verkleidung als Ringgeist aus dem "Herrn der Ringe". In ihrer schwarzen Kluft erinnern die Ringgeister doch sehr an die vier apokalyptischen Reiter. Der Weltuntergang würde glauben, einen Kollegen getroffen zu haben und Sie entsprechend verschonen. Allerdings könnte Ihnen das auch einige Schwierigkeiten einhandeln – ihre Mitmenschen könnten Sie für einen Verräter halten, der mit dem Feind paktiert.

Am besten hält man sich also doch an eine etwas offiziellere Robe. Dass man im schicken Mantel mit Hut in jeder Lebenslage eine gute Figur macht, hat Herzogin Kate in diesem Jahr nachhaltig unter Beweis gestellt. Wer sich also eine würdevolle Haltung bis an das Ende der Welt erhalten möchte, hat in ihr das passende Vorbild. Und der royale Look dürfte zudem den Weltuntergang milder stimmen, weil er sich so gebührend empfangen fühlen kann.

Wem das zu offiziell ist, der kann es auch mit einem Dirndel versuchen, dem Weltuntergang gefällt es im bayerischen Ambiente bestimmt gut. Und mit einem frisch gezapftem Bier und einer zünftigen Bretzel-Mahlzeit lässt sich das Ende der Welt bestimmt aushalten.

Quelle: das
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar