| 09.35 Uhr

Monheim
Monheim: 13 Chinesen ohne Reisepass

Monheim. Eine chinesische Schülergruppe kann nicht wie geplant nach Hause fliegen, weil ihrer Reiseleiterin in Nordrhein-Westfalen der Rucksack gestohlen wurde. In ihm befanden sich alle 13 Reisepässe der Gruppe. Am Samstagmorgen habe ein Mann der 45-jährigen Leiterin auf einem Hotel-Parkplatz in Monheim den Rucksack vom Rücken gerissen, teilte die Polizei mit. Gemeinsam mit zwei weiteren Männern fuhr der Tatverdächtige in einem schwarzen Auto davon. Beim Versuch, den Wagen aufzuhalten, stürzte die Reiseleiterin und verletzte sich am Ellenbogen und der Schläfe. Eigentlich wollte die Gruppe gestern abreisen. Sie fuhr nach Frankfurt/Main. Dort befindet sich ein Generalkonsulat von China.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Monheim: 13 Chinesen ohne Reisepass


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.