| 09.48 Uhr

Bonn
Neue Bibelübersetzung im Herbst

Bonn. Mit Erscheinen des katholischen Einheitstexts endet ein langer Arbeitsprozess.

Die revidierte katholische Einheitsübersetzung der Bibel erscheint im Herbst. Damit endet ein zehnjähriger Arbeitsprozess, an dem Theologen, Bibel- und Sprachwissenschaftler sowie weitere Fachleute beteiligt waren, wie die Deutsche Bischofskonferenz mitteilte. Die im Frühjahr 2006 begonnene Überarbeitung der 1979 erschienenen Einheitsübersetzung sollte laut Bischofskonferenz Erkenntnisse zu frühen Textzeugen einbeziehen, sich enger am griechischen Urtext orientieren und Änderungen im Sprachgebrauch berücksichtigen.

Die Einheitsübersetzung wird über Deutschland, Österreich und die Schweiz hinaus im gesamten deutschsprachigen Raum genutzt und gilt nach Angaben der Bischofskonferenz "als verbindliche Fassung" für Liturgie, Schule, Familie und Seelsorge. Die vatikanische Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung habe "vor wenigen Tagen" dem Text zugestimmt. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, äußerte die Hoffnung, "dass die Heilige Schrift - gerade auch in der überarbeiteten Fassung - von vielen Menschen angenommen und so zu einem geistlichen Mittelpunkt im eigenen Leben wird". Die Katholische Bibelanstalt Stuttgart bereitet neue Bibelausgaben und die Überarbeitung der Liturgischen Bücher vor. Die Chefin des Bibelwerks, Katrin Brockmöller, äußerte ihre Freude darüber, "dass dieser lange Prozess nun zu einem positiven Abschluss kommt". Ihr Haus will dazu beitragen, "dass die Gläubigen den Text gut kennenlernen können".

Ebenfalls im Herbst erscheint die revidierte Lutherbibel der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

(kna)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bonn: Neue Bibelübersetzung im Herbst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.