| 07.22 Uhr

Paris
Neuer Asterix-Band spielt in Italien

Paris. In den neuen Abenteuern von Asterix und Obelix geht es im Galopp durch Italien. Diesmal nehmen die gallischen Helden mit mehreren Nationen an einem spektakulären Wagenrennen teil. Gestern wurde in Paris das neue Heft vorgestellt, das am 19. Oktober auch in Deutschland auf den Markt kommt. Asterix und Obelix zieht es diesmal in die Ferne. Dabei nehmen sie an einem Wagenrennen teil, in dem sie gegen rund zehn Nationen antreten. Die beiden seien noch nie so richtig in Italien gewesen, erklärte Autor Jean-Yves Ferri. Bei der Wahl des Landes dachten er und Zeichner Didier Conrad aber auch an Albert Uderzo, einen der beiden Erfinder der Comic-Serie.

Dessen Familie stammt aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Venedig, namens Oderzo. Eigentlich hätte der 90 Jahre alte Zeichner bei der Präsentation dabei sein sollen, aus gesundheitlichen Gründen musste er jedoch absagen. Das Duo hat 2011 die Nachfolge von Uderzo angetreten. Er hatte die Figuren Asterix und Obelix 1959 mit dem Autoren René Goscinny geschaffen. Nach dessen überraschendem Tod im Jahr 1977 hatte Uderzo dann allein weitergemacht. "Asterix in Italien" ist ihre dritte gemeinsame Arbeit.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Paris: Neuer Asterix-Band spielt in Italien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.