| 21.10 Uhr

Messerattacke Rheinland-Pfalz
Obdachloser sticht Polizisten nieder und wird erschossen

Ludwigshafen. Ein Mann hat in Ludwigshafen auf einen Polizisten eingestochen. Die Polizei hat nach einer Messerattacke in der  Innenstadt auf den mutmaßlichen Angreifer geschossen und ihn tödlich verletzt. 

Sowohl der Angreifer als auch der Beamte seien bei dem Zwischenfall am Mittwoch schwer verletzt worden, teilte die zuständige Staatsanwaltschaft in Frankenthal zunächst mit.

Bei dem Verdächtigen handelt es sich demnach um einen 42-Jährigen Obdachlosen, der nach den bisherigen Erkenntnissen auf den Polizisten losging und diesen ohne Vorwarnung mit einem Messer attackierte.

Der Angriff habe nur durch Schusswaffengebrauch abgewehrt werden können, erklärte die Staatsanwaltschaft. Das Motiv des Angreifers sei unklar. 

Am Mittwochabend teilte die Staatsanwaltschaft in Frankenthal mit, der 42-Jährige sei an seinen Verletzungen gestorben. Der Polizist, der zusammen mit einem Kollegen zu Fuß auf Streife gewesen war, sei weiter im Krankenhaus. Sein Zustand sei stabil.

(tak/afp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Messerattacke Rheinland-Pfalz: Obdachloser sticht Polizisten nieder und wird erschossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.