| 07.53 Uhr

Hamburg
Paar gibt schwer verletztes Kind in Praxis ab und flieht

Hamburg. Ein Paar soll ein lebensgefährlich verletztes Kind in einer Hamburger Notfallpraxis abgegeben haben und dann verschwunden sein. Das vier Jahre alte Mädchen konnte nach Informationen unter anderem der "Hamburger Morgenpost" mit einer Notoperation gerettet werden. Die Mitarbeiter der Notfallpraxis hätten am Sonntag angesichts der schweren Verletzungen umgehend die Polizei alarmiert. Bevor die Beamten kamen, habe das Paar allerdings die Praxis verlassen. Polizei und Staatsanwaltschaft wollten sich gestern zu dem Fall und zu den möglichen Hintergründen aus ermittlungstaktischen Gründen nicht weiter äußern.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburg: Paar gibt schwer verletztes Kind in Praxis ab und flieht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.