| 07.43 Uhr

Fund in Polen
Nazi-Zeitkapsel aus dem Jahr 1934 entdeckt

Zeitkapsel aus der Nazi-Zeit in Polen entdeckt
Zeitkapsel aus der Nazi-Zeit in Polen entdeckt FOTO: dpa, sko mb
Zlocieniec. Zeitreise ins Jahr 1934: Etwa ein Jahr nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten vergrub irgendjemand eine Zeitkapsel im heutigen Polen. Forscher haben die Kapsel nun gehoben. Von Franziska Hein

Jahrzehntelang war sie da, festgehalten von Beton: Eine Zeitkapsel, die vor knapp 80 Jahren in den Fundamenten der Ordensburg Krössinsee in Pommern versenkt wurde. Archäologen wussten schon länger von ihrer Existenz. Allein sie konnten den Schatz nicht heben, weil sie sich erst durch Grundwasser, Beton und versteckte Minen vorarbeiten mussten. 

Nun ist es jedoch gelungen, den Behälter zu bergen und damit eine Zeitreise ins Jahr 1934 zu machen. Ein spektakulärer Fund war es nicht, aber ein ferner Gruß aus der Vergangenheit. Im Kupferzylinder fanden die polnischen Forscher: Zeitungsausgaben, Reichsmark, zwei Bände von Hitlers "Mein Kampf" und Porträtfotos des nationalsozialistischen Diktators. Dazu ein Büchlein mit der Geschichte der Stadt Falkenburg, die bis Kriegsende zu Deutschland gehörte und heute Zlocieniec heißt.

Die Zeitkapsel wurde bei der Grundsteinlegung vergraben

Die Ordensburg wurde 1934 gebaut. Der Grundstein wurde im April 1934 gelegt. Wahrscheinlich wurde die Zeitkapsel zur gleichen Zeit in die Fundamente versenkt. Die Ordensburg diente, wie andere ihrer Art,  zur Ausbildung von Kaderführern der NSDAP. Daher scheint es nicht verwunderlich, dass die nationalsozialistische Gesinnung des Ortes in den Funden zum Vorschein kommt. Unter den Zeitungen befindet sich etwa ein Exemplar des "Völkischen Beobachters", der Propaganda-Zeitung der Nationalsozialisten. 

Nach Aussage der polnischen Forscher sind die Funde in sehr gutem Zustand. Sie sollen nun vom polnischen Nationalmuseum erfasst und dann der Bevölkerung von Zlocieniec zugänglich gemacht werden. Ein Video auf Twitter zeigt, wie die Forscher den Inhalt der Kapsel untersuchen. 

Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs gehörte Pommern, wo die Stadt Zlocieniec liegt, noch zum Deutschen Reich. Östlich davon begann der Korridor, der das Deutsche Reich von der Provinz Ostpreußen rund um die Stadt Königsberg trennte. Mit der Niederlage Deutschlands im Zweiten Weltkrieg erhielt Polen alle Gebiete östlich der Oder.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polen: Forscher finden Zeitkapsel aus dem Jahr 1934


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.