| 10.21 Uhr

Amsterdam
Polizeischutz für "Zwarte Piet": 200 Festnahmen

Amsterdam. Ein massiver Polizeieinsatz mit vielen Festnahmen hat die traditionelle Ankunft des Nikolaus in den Niederlanden begleitet. Stein des Anstoßes sind seine schwarzgeschminkten Helfer, die "Zwarten Pieten". Die Polizei nahm eigenen Angaben zufolge rund 200 Demonstranten fest, die darin ein Symbol des Rassismus sehen.

Der Sinterklaas reist der Tradition nach im November per Dampfschiff aus Spanien an, dieses Mal kam er in Maassluis bei Rotterdam an Land. Seine Ankunft ist das Zeichen für die Kinder, dass sie nun in der Hoffnung auf ein kleines Geschenk ihre Schuhe vor die Tür stellen dürfen. Beim Verteilen der Geschenke helfen die "Zwarten Pieten".

Mehrere Hundertschaften Polizei schützten die Zeremonie, die von 20.000 Menschen, darunter viele Kinder, gefeiert wurde.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Amsterdam: Polizeischutz für "Zwarte Piet": 200 Festnahmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.