| 10.43 Uhr

Palma De Mallorca
Prinzessin Cristina schweigt am Ende vor Gericht

Palma De Mallorca. Ein historischer Gerichtsprozess gegen eine Schwester des spanischen Königs Felipe VI. in Palma de Mallorca ist zu Ende gegangen. Die Infantin Cristina und die 16 übrigen Angeklagten verzichteten gestern auf ihr Recht, ein Schlusswort zu sprechen. Daraufhin erklärte die Vorsitzende Richterin das Verfahren für beendet. Die Staatsanwaltschaft hatte für Cristina auf Freispruch plädiert. Die Urteile werden in mehreren Wochen verkündet. Das Datum steht nicht fest. In dem im Januar eröffneten Prozess war Cristina zur Last gelegt worden, ihrem Ehemann Iñaki Urdangarin Beihilfe zum Steuerbetrug geleistet zu haben. Die 51-Jährige war in der spanischen Geschichte die erste nahe Verwandte eines Königs, die vor einem Gericht angeklagt wurde.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Palma De Mallorca: Prinzessin Cristina schweigt am Ende vor Gericht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.