| 07.05 Uhr

Mailand
Rating-Agentur will Italien schlechter bewerten

Mailand. Die Rating-Agentur DBRS hat angekündigt, eine Herabstufung der Kreditwürdigkeit Italiens zu prüfen. Eine schlechtere Note würde höhere Finanzierungskosten für die ohnehin schon unter einem Berg fauler Kredite leidenden Finanzinstitute nach sich ziehen. Italiens Regierung zeigte sich von der Ankündigung der kanadischen Bonitätswächter irritiert und kündigte an, Möglichkeiten zum Widerspruch zu prüfen, weil sich die Rating-Agentur nicht an den Mitteilungs-Kalenders gehalten habe. Wirtschaftsminister Pier Carlo Padoan betonte, die Banken des Landes seien nicht auf Staatshilfen angewiesen. Damit stellte er sich gegen Notenbankchef Ignazio Visco, der eine staatliche Unterstützung nicht ausgeschlossen hatte.

(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mailand: Rating-Agentur will Italien schlechter bewerten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.