| 02.30 Uhr

Raumstation ISS soll nach 2020 im Meer versenkt werden

Moskau (dapd). Die Internationale Raumstation ISS soll laut der russischen Raumfahrtagentur nach 2020 wie ihr Vorgänger "Mir" im Meer versenkt werden. Bis zu diesem Jahr gälten die Verträge zwischen den Betreiberländern der ISS, und es sei zu gefährlich, ein so großes Objekt im Orbit zu belassen. Ursprünglich galten die Verträge der Station, die sich seit 1998 im Weltraum befindet, für 15 Jahre. Laut Raumfahrtagentur sei das Potenzial der ISS jedoch "viel größer". Auch die Vorgänger-Station "Mir" sei ebenfalls sehr viel länger als geplant im Raum geblieben.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Raumstation ISS soll nach 2020 im Meer versenkt werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.