| 10.22 Uhr

Düsseldorf
Saarland einziges Bundesland ohne botanischen Garten

Das Saarland ist künftig das einzige Bundesland ohne botanischen Garten. Aus Kostengründen schließt die Universität des Saarlands die seit 1952 bestehende Einrichtung zum heutigen 1. April. Viele der bundesweit rund 90 Einrichtungen dieser Art wollen laut Bundesverband Botanischer Gärten aus Solidarität einen Tag lang oder für Stunden schließen. Das Aus für den botanischen Garten in Saarbrücken hat sie aufgeschreckt. Verbandspräsident Professor Maximilian Weigend sieht die Schließung aber als Einzelfall: "Der Trend bundesweit geht eher dahin, dass botanische Gärten aufgewertet werden", sagte er. Er verweist auf Millionen-Investitionen etwa in Bonn und München. Die Einrichtungen seien "in der Mitte der Gesellschaft angekommen" und böten sich zunehmend als "grüne Schule" für die Bürger an.

Die Saar-Uni muss sparen. Das hoch verschuldete kleinste deutsche Flächenland hat den Zuschuss zum Uni-Etat bis 2020 auf 180 Millionen Euro im Jahr gedeckelt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Saarland einziges Bundesland ohne botanischen Garten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.