| 08.29 Uhr

Santa Cruz de Tenerife
Sieben Tote nach Hauseinsturz auf Teneriffa

Santa Cruz de Tenerife . Beim Einsturz eines Wohnhauses auf der spanischen Ferieninsel Teneriffa sind nach einer offiziellen Bilanz sieben Menschen ums Leben gekommen, darunter vier Ausländer. Der Bürgermeister der Gemeinde Arona, José Julián Mena, schloss es in der Nacht zu gestern aus, dass unter den Trümmern des Gebäudes im Urlauberort Los Cristianos noch weitere Opfer verschüttet seien. Das Haus war am Donnerstag eingestürzt.

Die Sucharbeiten seien vorerst eingestellt worden, sagte das Stadtoberhaupt. Es gebe auch keine Vermissten mehr. Drei Opfer waren spanische Staatsbürger, zwei stammten aus Italien und jeweils eines aus Finnland und Marokko. Drei Bewohner des fünfstöckigen Wohngebäudes, an dem es wohl unlängst Bauarbeiten gegeben hatte, waren bei dem Einsturz verletzt worden. Die Ursache des Unglücks war am Wochenende weiterhin unklar. Die Behörden ließen wissen, man schließe keine Möglichkeit aus. Die Polizei hatte sicherheitshalber vier angrenzende Häuser räumen lassen. Die 90 Bewohner wurden bei Verwandten, in Hotels oder auf Campingplätzen untergebracht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Santa Cruz de Tenerife : Sieben Tote nach Hauseinsturz auf Teneriffa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.