| 07.30 Uhr

Canterbury/Billund
Studie: Immer brutalere Waffen bei Legofiguren

Canterbury/Billund. Die Spielzeugwelt des dänischen Herstellers Lego ist einer Studie zufolge brutaler geworden. Zu dieser Einschätzung sind Wissenschaftler der University of Canterbury im neuseeländischen Christchurch gekommen. Laut ihrer Studie sind die Lego-Figuren heute aggressiver als in den 1970er Jahren, zum Beispiel sei die Anzahl der Waffen gestiegen. Lego sieht darin keine Gefahr. "Wir sind nicht der Meinung, dass unsere Produkte zu Gewalt auffordern", sagte eine Sprecherin des Konzerns im dänischen Billund. In einigen Legowelten gehe es um Konflikte, und die seien Teil des Alltags der Kinder.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Canterbury/Billund: Studie: Immer brutalere Waffen bei Legofiguren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.