| 10.00 Uhr

Bangkok
Thailand: Erneut Tote und Verletzte bei Bootsunfall

Bangkok. Vor der thailändischen Urlaubsinsel Phuket sind mindestens zwei chinesische Urlauber beim Zusammenstoß zweier Touristenboote ums Leben gekommen. Mehr als 20 weitere Passagiere wurden bei dem Unfall verletzt, wie die Polizei mitteilte. Das größere der beiden Schnellboote sank nach der Kollision. Die Marinepolizei war rund 90 Minuten im Einsatz, um die Passagiere aus dem Wasser zu retten. Das andere Boot wurde an Land gezogen. Die Unfallursache war zunächst nicht bekannt. Es war bereits der dritte Zusammenstoß von Touristenbooten binnen zwei Wochen. Erst Ende Mai war ein Schnellboot mit 32 Touristen an Bord vor der Insel Koh Samui gekentert. Drei Menschen starben.
(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bangkok: Thailand: Erneut Tote und Verletzte bei Bootsunfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.