| 12.44 Uhr

Washington
Asteroid rast ungewöhnlich nah an der Erde vorbei

Totenschädel-Asteroid rast ungewöhnlich nah an der Erde vorbei
FOTO: afp, rix/sbe
Washington. Ein skurril geformter Himmelskörper ist am Samstag in knapp 500.000 Kilometer Entfernung an der Erde vorbeigeflogen. Nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa handelt es sich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit um einen sogenannten toten Kometen, der nach vielen Umläufen um die Sonne keinen Schweif mehr hat. Der Steinbrocken mit einem Durchmesser von rund 600 Metern war mit bloßem Auge von der Erde aus nicht zu sehen. Eine Gefahr für Menschen hatten Wissenschaftler bereits zuvor ausgeschlossen.

Als der Himmelskörper um 18.01 Uhr (MEZ) seine erdnächste Position erreichte, war er immer noch 486.000 Kilometer von der Erde entfernt und damit weiter weg als der Mond. Beim Näherkommen glich er auf Fotos einem Totenschädel. Offiziell trägt er die Bezeichnung "2015 TB145". Der nächste derzeit bekannte Asteroid, der der Erde ähnlich nahe kommen könnte, wird erst für 2027 erwartet.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Totenschädel-Asteroid rast ungewöhnlich nah an der Erde vorbei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.