| 14.46 Uhr

Bochumer TV-Polizisten
Toto und Harry gehen getrennte Wege

Toto und Harry gehen getrennte Wege: Streit bei den Fernseh-Polizisten
Toto und Harry waren 15 Jahre lang vor der Kamera auf Streife. FOTO: Janicki, Dietrich
Köln. 15 Jahre lang waren die beiden Streifenpolizisten die Kult-Ermittler im Fernsehen. Doch nun herrscht zwischen Torsten "Toto" Heim und Thomas "Harry" Weinkauf offenbar Funkstille. Grund dafür sei Dauerstress, viele Neider, aber auch Streitereien untereinander.

Bei mehr als 900 Fällen konnte das TV-Publikum die Bochumer begleiten. In der Sat.1-Show "Die Zwei vom Revier" sowie in der Sendung "Kult Cops" auf Kabel 1 wurden "Toto und Harry" zu Deutschlands berühmtesten Polizisten. Doch nun beenden die beiden ihre gemeinsame TV-Karriere offfenbar endgültig.

Wie die "Bild" berichtet, haben die TV-Ermittler nicht nur vor der Kamera, sondern auch privat in den vergangenen Jahren viele Reibereien durchstehen müssen.  "Wir haben uns auseinandergelebt wie ein altes Ehepaar", sagte Torsten "Toto" Heim in einem Interview. "Es passte vieles nicht mehr, wir haben mittlerweile verschiedene Interessen und Pläne. Wir haben jahrelang fast jeden Tag miteinander verbracht, im Job und dann noch auf Veranstaltungen." Darunter habe auch die Freundschaft der beiden gelitten.

Auch Polizeihauptkommissar Thomas "Harry" Weinkauf äußerte sich mit deutlichen Worten: "Am Ende wurde es mir zu viel, ich wollte endlich wieder ein Privatleben haben. Denn wir sind schließlich Polizisten und machen jeden Tag unseren Job. Das andere war ja nebenbei, und dabei gab es leider auch einige negative Erfahrungen."

Auch Neid unter Kollegen war in den vergangenen Jahren ständiger Begleiter der populären TV-Cops. Der Druck von außen war am Ende offenbar zu groß. Eine Fortsetzung der Sendung "Kult Cops" werde es daher nicht geben.

(mro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Toto und Harry gehen getrennte Wege: Streit bei den Fernseh-Polizisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.