| 09.54 Uhr

Berlin/Hamburg
U-Bahn-Tod - Täter bis Ende 2015 in Psychiatrie

Berlin/Hamburg. Der 28-Jährige aus Hamburg, der eine junge Frau in Berlin vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen haben soll, war bis Ende vergangenen Jahres in einer psychiatrischen Einrichtung. Dort sei er auf Antrag seines Betreuers untergebracht gewesen, sagte Gerichtssprecher Kai Wantzen. Zu Einzelheiten könne er keine Angaben machen. Der 28-Jährige sei auch zuvor mehrfach auf Antrag seines Betreuers in einer psychiatrischen Klinik gewesen. Der Verdächtige soll die ihm unbekannte 20-Jährige am Dienstag ohne vorherigen Streit vor den Zug gestoßen haben. Die junge Frau wurde überrollt und getötet. Der 28-Jährige soll nach Angaben der Staatsanwaltschaft an einer schweren schizophrenen Erkrankung leiden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin/Hamburg: U-Bahn-Tod - Täter bis Ende 2015 in Psychiatrie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.