| 07.09 Uhr

Washington
Venus Williams in tödlichen Unfall verwickelt

Washington. Bei dem Autounfall in Florida kam ein 78-Jähriger ums Leben. Die Schuldfrage ist noch nicht geklärt.

Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Venus Williams soll einen tödlichen Autounfall verursacht haben. Wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichteten, starb ein 78 Jahre alter Mann, nachdem er bei dem Unfall vor drei Wochen verletzt worden war.

Der Sender CNN und die "New York Times" zitierten einen Polizeibericht, demzufolge Williams an dem Unfall schuld gewesen sein soll. Die "New York Times" berichtet unter Berufung auf die Polizei, Zeugen hätten den Ermittlern gesagt, für Williams sei die Ampel rot gewesen. Dem widersprach ein Anwalt der 37 Jahre alten Sportlerin in einer Mitteilung, aus der CNN und die Zeitung zitierten. "Miss Williams ist bei Grün in die Kreuzung eingefahren", hieß es darin. Zudem habe seine Mandantin bislang keine Gerichtsvorladung wegen des Unfalls erhalten. "Das ist ein bedauernswerter Unfall, und Venus spricht der Familie, die einen Angehörigen verloren hat, ihr tiefstes Mitgefühl aus."

Der Unfall geschah demnach am 9. Juni in der Stadt Palm Beach Gardens im US-Bundesstaat Florida. Der 78-Jährige sei als Beifahrer eines anderen Wagens verletzt worden und zwei Wochen später im Krankenhaus gestorben.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Washington: Venus Williams in tödlichen Unfall verwickelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.