| 07.02 Uhr

Ankara
Viele Tote bei Explosion in Ankara

Ankara. Ein Auto explodierte an einer Bushaltestelle im Zentrum der Hauptstadt.

Erneut hat ein Terrorangriff die Türkei erschüttert. Im Zentrum der Hauptstadt Ankara kam es gestern Abend zu einer schweren Explosion. Die Detonation ereignete sich in der Nähe des zentralen Kizilay Platzes. Der Gouverneur von Ankara sagte laut dem TV-Sender CNN, dass bei dem Anschlag mindestens 34 Menschen getötet und 125 Menschen verletzt worden seien.

Ein Auto war an einer Bushaltestelle explodiert. Mehrere Autos fingen Feuer, ein Linienbus wurde zerstört. Die Polizei riegelte den Platz ab und warnte vor einer möglichen zweiten Bombe. Menschen wurden vorsorglich evakuiert. Zu der Tat bekannte sich zunächst niemand. Die türkische Regierung verhängte eine Nachrichtensperre.

Die US-Botschaft hatte Amerikaner erst am Freitag vor einem drohenden Anschlag in einem nahe gelegenen Viertel gewarnt. Die Botschaft hatte dazu aufgerufen, die Gegend zu meiden.

In der Türkei kommt es immer wieder zu Terrorattacken. Im Februar bekannte sich eine Splittergruppe der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK zu einem Anschlag auf einen Militärkonvoi in Ankara, bei dem 29 Menschen ihr Leben verloren. Im Januar gab es einen schweren Anschlag im historischen Zentrum Istanbuls. Der Angreifer sprengt sich mitten in einer deutschen Reisegruppe in der Umgebung der Hagia Sophia und der Blauen Moschee in die Luft. Der Attentäter gehörte nach Angaben der türkische Regierung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) an. 12 deutsche Touristen starben.

(dpa/RP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ankara: Viele Tote bei Explosion in Ankara


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.