| 07.39 Uhr

Bielefeld
Vier Jahre Haft für versuchte Tötung eines Babys

Bielefeld. Für die versuchte Tötung eines Neugeborenen muss eine 39-Jährige vier Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Bielefeld verurteilte die Leiharbeiterin aus Gütersloh auch wegen gefährlicher Körperverletzung und Aussetzung eines Kindes zu dieser Freiheitsstrafe. Laut einem Gutachter ist die mehrfache Mutter wegen einer Wahrnehmungsstörung vermindert schuldfähig. Die Frau hatte 2015 das Kind in Gütersloh heimlich zur Welt gebracht. Anschließend legte sie es in ein nicht einsehbares Gebüsch. Nur durch einen Zufall wurde das Kind nach Stunden gefunden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bielefeld: Vier Jahre Haft für versuchte Tötung eines Babys


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.