| 09.18 Uhr

Jakarta
Vulkan auf Sumatra spuckt wieder Asche

Jakarta. Der Vulkan Sinabung auf der indonesischen Insel Sumatra hat erneut Asche gespuckt. Die Rauchsäule stand nach Angaben des Nationalen Katastrophenmanagements 4,5 Kilometer hoch über dem Vulkan. Anwohner sollten besonders wachsam sein. Seit 2013 bricht der Sinabung immer wieder aus, Anfang 2014 starben nach mehreren starken Ausbrüchen 16 Menschen. Indonesien liegt auf dem Pazifischen Feuerring. In diesem Bereich ist die vulkanische Aktivität besonders hoch. In Indonesien befinden sich etwa 130 aktive Vulkane.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jakarta: Vulkan auf Sumatra spuckt wieder Asche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.