| 07.23 Uhr

Berlin
Wie Promis Silvester feiern

Berlin. Die Fernsehköchin und Gastronomin Sarah Wiener (53) geht nach eigenen Worten am letzten Tag des Jahres in sich. "Was ich versuche, immer zu machen, ist, am Nachmittag mich ein bisschen zurückzuziehen, ein bisschen in die Natur zu gehen und das ganze Jahr nochmal Revue passieren zu lassen", sagte die Österreicherin. Ihr Silvesterbrauch umfasse Fragen wie "Was hast du dieses Jahr erlebt?" und "Was wünschst du dir fürs nächste Jahr?" Das sei am Jahresende ihr einziges Ritual.

Die Moderatorin Collien Fernandes-Ulmen (34) böllert zu Silvester nicht und hat zusammen mit Christian Ulmen (Weimar-"Tatort") eine dreijährige Tochter, die lange wach bleibt, wie sie sagte: "Es gibt bestimmt auch welche, die groß böllern gehen mit Kindern, aber wir machen das nicht. Wir freuen uns, wenn irgendjemand ein Feuerwerk macht, aber wir böllern selbst gar nicht. Unser Kind ist ein Nachtmensch, was sonst im Alltag nerven kann, aber an Silvester sehr praktisch ist."

Der Schauspieler Elmar Wepper (71, "Kirschblüten - Hanami"), der in München lebt, sagte über Silvester: "Ich mach das mit Freunden, ganz gemütlich, gutes Essen im Vordergrund. Und dann wohne ich so am Stadtrand. Da ist der sogenannte Neunerberg, da trifft man sich mit 'ner Flasche Schampus oder Prosecco, und dann stößt man an, und es fliegen Raketen, und dann wünscht man sich Gesundheit."

Die aus der RTL-Show "Let's Dance" bekannte Tänzerin und Wertungsrichterin Motsi Mabuse (34) sagte: "Ich bin in Südafrika, in Kapstadt, da gibt es immer eine riesengroße Party auf der Straße."

Schauspielerin Sophia Thomalla (26) freut sich auf "eine Familienfeier mit viel Trinken und Essen". Und Kollege Sven Martinek (51) sagte: "Silvester ist für mich nie so wichtig gewesen. Das ist immer ein bisschen Party und nettes Beisammensein."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Wie Promis Silvester feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.