Jugendwort des Jahres 2014

"Läuft bei dir" - verstehen Sie die Jugend von heute?

Nach einem Medienbericht ist das Wort des Jahres 2014 gefunden. Die Redewendung "Läuft bei dir" schlägt demnach Begriffe wie "Selfie" oder "tebartzen". Auch ein lustiges neues Wort für Klugscheißer ist gefunden. Und: Die türkische Sprache findet Eingang ins Deutsche. mehr

Samantha Cristoforetti im ISS-Einsatz

Die Espressomaschine muss mit ins All

Die Italienerin Samantha Cristoforetti (37) setzt seit 3.49 Uhr die Mission von Alexander Gerst auf der ISS fort. Nach sechsstündigem Flug dockte sie mit dem Sojus-Raumschiff an. Nicht nur damit schreibt Cristoforetti Geschichte. Sondern auch mit besonderem Gepäck. Dazu zählt an erster Stelle eine eigens für die Schwerelosigkeit konzipierte High-Tech-Espressomaschine. mehr

Stuttgart

Stuttgart zeigt Oskar Schlemmers Werk in ganzer Breite

Die im Profil wiedergegebene "Rosa Strobel" (1914) ist mit scharfer Nase, schmalen Lippen und mächtigem Kinn eine einnehmend komische Gestalt in gespenstischer Beleuchtung. Mit ihrer gliederpuppenhaft stilisierten Erscheinung hat Oskar Schlemmer (1888-1943) gleichsam den Prototyp seiner Figurendarstellungen entwickelt. In seinem Schaffen ist der Mensch das Maß aller Dinge. Seine Kunst galt ihm als visionäres Gleichnis: als Vorwegnahme einer von zwischenmenschlicher Harmonie beseelten besseren Zukunft, wie Ina Conzen urteilt. Sie ist Kuratorin der großartigen Retrospektive in der Staatsgalerie Stuttgart, die erstmals wieder seit fast vierzig Jahren Schlemmers Schaffen in seiner ganzen Bandbreite vorstellt. Von Veit-Mario Thiedemehr

Bundesumweltministerin begrüßt Nominierung

Der Habicht ist der "Vogel des Jahres 2015"

Der Habicht ist "Vogel des Jahres 2015". Das teilten der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), am Freitag mit. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) begrüßte die Nominierung und rief zu einem besseren Schutz von illegal verfolgten Greifvögeln auf. mehr

Berlin

Erste Stipendiaten in muslimisches Studienwerk aufgenommen

Berlin. Die ersten 65 Stipendiaten des muslimischen Studienwerkes Avicenna sind jetzt in Berlin offiziell durch das Begabtenförderungswerk aufgenommen worden. "Begabte und engagierte muslimische Studierende und Promovierende sollen, wie andere auch, die Chance haben, sich um eine Förderung durch ein Begabtenförderungswerk zu bewerben, das ihrer Religion nahesteht", sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesbildungsministerium, Thomas Rachel, bei der Feier. Von den neuen Stipendiaten sind den Angaben zufolge zwei Drittel Frauen. Der Vorsitzende des Avicenna-Studienwerks, Bülent Ucar, sprach von einem historischen Tag. "Wir sind stolz auf unsere Stipendiaten, denn sie bringen nicht nur exzellente Leistungen im Studium, sondern auch aktives ehrenamtliches Engagement mit. Sie sind Multiplikatoren und Visionäre", sagte Ucar. mehr

Multimedia-Strip Wissen
Foto des Tages