Professoren-Leben

Schatzi, wir müssen da lang!

An die vereinzelten älteren Damen und Herren, die als Gasthörer meist gleich in der ersten Reihe aufmerksam dem Seminargeschehen folgen, haben wir uns schon länger gewöhnt. Unter wohlklingenden Etiketten wie "Seniorenstudium" oder "Universität des dritten Lebensalters" sahen Hochschulen hier eine neue Zielgruppe. Nun sieht man immer häufiger eine neue Spezies, die die Grünanlagen und Flure der Unis bevölkert: die Curling-Muttis. Von Heiner Barzmehr

Berlin

Bund und Länder forcieren Maßnahmen gegen Studienabbruch

Bund und Länder wollen die Hochschulen einem Zeitungsbericht zufolge verpflichten, Maßnahmen gegen massenhaften Studienabbruch zu ergreifen. Dafür müsse ein Teil der Mittel des künftigen Hochschulpakts aufgewendet werden, schreibt die Zeitung "Die Welt". Laut Entwurf der Bund-Länder-Vereinbarung zum Hochschulpakt 2020, der dem Blatt vorliegt, sollen die Länder ab 2016 zehn Prozent der Mittel, die ihnen der Bund für jeden neuen Studienplatz gibt, einsetzen, "um mehr Studierende qualitätsgesichert zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen". mehr

Nobelpreis für Chemie

Stefan Hell bringt Zellen mit Laser zum Leuchten

Stockholm. Der Göttinger Wissenschaftler Stefan Hell sowie die US-Amerikaner Eric Betzig und William Moerner haben für Neuentwicklungen in der Lichtmikroskopie den Nobelpreis für Chemie erhalten. Hell wurde von der hohen Auszeichnung des Komitees überrascht. mehr

Bundesumweltministerin begrüßt Nominierung

Der Habicht ist der "Vogel des Jahres 2015"

Berlin. Der Habicht ist "Vogel des Jahres 2015". Das teilten der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), am Freitag mit. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) begrüßte die Nominierung und rief zu einem besseren Schutz von illegal verfolgten Greifvögeln auf. mehr

Essen/Aachen

Junge Bulgaren studieren gern in Deutschland

Essen/Aachen. Bulgarien, das Land an der Peripherie Europas mit sieben Millionen Einwohnern, ist "Deutschland-Weltmeister", sagt Thomas Zettler, DAAD-Referent für Bulgarien. Denn kein anderes Land stellt im Vergleich zur eigenen Bevölkerungszahl so viele Studierende in Deutschland. Fast 7000 bulgarische Studenten zählte das Bundesbildungsministerium im Wintersemester 2012/13. Das macht Bulgarien zur fünftgrößten ausländischen Studentengruppe in Deutschland - gleich hinter Giganten wie China, Russland und Indien. Von Viktoria Spinradmehr

Bonn

Bonner Uni reflektiert ihre Rolle im Ersten Weltkrieg

Das Museum der Universität Bonn befasst sich in einer Ausstellung mit der Geschichte der Hochschule im Ersten Weltkrieg. Unter der Überschrift "Kampf durch Wort und Schrift" geht es 100 Jahre nach Kriegsbeginn um den Kriegseinsatz von Studenten und Professoren, die politische Haltung der Hochschule und um das Alltagsleben an der Uni zwischen 1914 und 1918, wie die Universität jetzt ankündigte. Zu sehen sind vom 30. Oktober bis 28. Februar Dokumente wie Feldpostbriefe, Vorlesungen und eigens für die Ausstellung angefertigte Grafiken. mehr

Multimedia-Strip Wissen
Foto des Tages