Buzz Aldrin veröffentlicht Fotos

Zoll bestätigt: Mondlandung von Apollo 11 war echt

Verschwörungstheoretiker behaupten bis heute, dass die Mondlandung von Apollo 11 im Juli 1969 im Studio gestellt worden war. Edwin Aldrin, der zweite Mann auf dem Mond, hat nun bei Facebook das Zollformular und seine Spesenabrechnung gepostet: Die Mondlandung ist behördlich formvollendet erfasst. Von Ludwig Jovanovicmehr

Whisky soll im Weltraum reifen

Japanische Firma will probehalber Alkohol ins All schießen

Um herauszufinden, wie japanischer Whisky in der Schwerelosigkeit reift, will der japanische Getränkehersteller Suntory im August Proben ins All schießen. Die 10, 18 und 21 Jahre alten Whiskyproben sollen im japanischen Labor der Internationalen Raumstation mindestens ein Jahr gelagert werden. mehr

Exot Im Regal

Topinambur

Ein Wurzelgemüse, das der Kartoffel ähnelt, aber edler und fein-nussig schmeckt: etwa so lässt sich Topinambur beschreiben. Das Gemüse wird auch als Diabetiker-Kartoffel beschrieben, weil sich der in ihm enthaltene Ballaststoff Inulin auf den Blutzuckerspiegel auswirkt, weil es im Dünndarm nicht verstoffwechselt wird. Deshalb ist Topinambur auch für Diabetiker geeignet. Die Knollen sind sehr kalorienarm, da sie zu etwa 80 Prozent aus Wasser bestehen. Zudem sind sie besonders reich an Eisen. mehr

Höhle bei Tautavel

Französische Schülerin findet 560.000 Jahre alten Zahn

Tautavel. Eine 16 Jahre alte französische Hobbyarchäologin hat einen rund 560.000 Jahre alten Menschenzahn entdeckt. Der Zahn eines Mannes oder einer Frau ist noch 100.000 Jahre älter als der 1971 in der Ausgrabungsstätte gefundene Mensch von Tautavel. mehr

Künstliche Intelligenz

Forscher fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

Wissenschaftler und Technologie-Experten warnen vor der Entwicklung selbstständiger Kampfroboter für den Krieg. Intelligente Drohnen, die anhand definierter Kriterien eigenständig Menschen töten können, seien möglicherweise schon in wenigen Jahren verfügbar, hieß es in einem offenen Brief. mehr

Ältester Wissenschaftspreis der Welt

Physiker Higgs erhält Copley-Medaille

Der Nobelpreisträger Peter Higgs (86) erhält die älteste Forscher-Auszeichnung der Welt, die renommierte Copley-Medaille der britischen Royal Society. Der britische Physiker werde für seine Arbeit zum Higgs-Teilchen ausgezeichnet, teilte der Verband am Montag in London mit. mehr

Multimedia-Strip Wissen
Foto des Tages