TV-Serie

Comedy-Serienkunst über das Familienleben

Es gibt wenige Fernsehserien, die Familienleben so wahrhaftig abbilden wie "Modern Family". 188 Folgen über die Sippe, als deren Patriarch Ed O'Neill auftritt (viele kennen ihn als Al Bundy), gibt es bereits. Netflix hat nun Staffel sechs im Programm, und alle, die darauf Zugriff haben, sollten sich Episode 16 ansehen: große Comedy-Serienkunst. Claire Dunphy, dreifache Mutter, sitzt am Flughafen Chicago fest und hat 20 Minuten Zeit, bis sie ins Flugzeug nach L.A. muss. Sie schaut heimlich in den Facebook-Account ihrer halbwüchsigen Tochter, und da steht, die Tochter habe gestern geheiratet. Die folgenden 20 Minuten lang sieht man ausschließlich den Monitor von Claires Computer, an dem sie versucht, ihre Tochter zu erreichen und der rätselhaften Verheiratung nachzugehen: SMS-Attacken, FaceTime-Anrufe, Google-Suchanfragen. Alles in Echtzeit. Sehr authentisch, sehr lustig. Philipp Holstein mehr

Klassik

Legendäre Platte: Glenn Gould in Moskau

Eine der klügsten Musikkritiken, die je über Glenn Gould geschrieben wurden, war 1957 in der "Prawda" zu lesen. "Seine seltene Virtuosität und sein Klangspektrum, das von ätherischer Zartheit bis zu ungewöhnlicher, aber nie grober Kraft reicht, sind vollständig seiner kreativen Vorstellung untergeordnet." Das war die Wahrheit. Moskau war aus dem Häuschen über das Spiel des kanadischen Pianisten; Kollegen wie Swjatoslaw Richter saßen im Saal, hatten Tränen in den Augen oder schrien sich die Kehle wund vor Begeisterung. mehr

Dennis Lehane und der Sog der Mafia

Literatur Er gilt als glänzender Kenner von Mafia-Strukturen, und in einem literarischen Kolossalakt hat er das kriminelle und halbseidene Milieu mit allen schillernden Seiten und blutigen Abgründen gezeichnet. Jetzt geht die Geschichte um die Bostoner Familie Coughlin, deren jüngster Sohn Joe in Florida eine beispiellose Verbrecher-Karriere hingelegt hat, ihrem Ende entgegen. In "Am Ende einer Welt" sieht sich Coughlin, der längst zurückgezogen lebt und sich nach dem Tod seiner Frau seinem Sohn Tomas widmet, einer Todesankündigung ausgesetzt, die sein Weltbild ins Wanken bringt. mehr

Mirabellen vor dem Einkochen kurz erhitzen

In den nächsten Wochen haben Mirabellen wieder Saison. Im Gegensatz zu anderem Steinobst lassen sich die Kerne bei Mirabellen leicht lösen. Wer mag, isst die orange-gelb gefärbten Früchte einfach pur. Um das Obst einzukochen, sollte man es kurz in heißem Wasser erhitzen. So löst sich die Schale vom Fruchtfleisch, und man kann die Mirabellen durch ein Sieb drücken, erläutert die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse. mehr

Beeren und Kräuter mit Essig ansetzen

Frische Beeren und Kräuter gibt es gerade im Überfluss - eine gute Gelegenheit, sie haltbar zu machen. Neben Konfitüren und Säften eignen sie sich auch zum Ansetzen von Likören. Dazu werden die geputzten Früchte oder Kräuter mit Zucker und Spirituosen angesetzt und ziehen gelassen. Gut passen sie zum Beispiel zu Rum, Weinbrand oder Weizenkorn, teilt der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer mit. Nach einigen Wochen wird der Ansatz gefiltert und der fertige Likör in Flaschen abgefüllt. mehr

Multimedia-Strip Wissen