Ungewöhnlicher Besucher

Forscher beobachten erstmals Asteroid aus interstellarem Raum

Ein extrem ungewöhnlicher Himmelskörper fasziniert Forscher in aller Welt: Asteroid "Oumuamua", der im September dicht an der Sonne vorbeiraste, stammt aus dem interstellaren Raum. Auch die Form des Objekts ist alles andere als normal. mehr

Freiburg

Extremwetter ließ Deutsche auswandern

Missernten infolge von Wetterextremen sind Forschern zufolge mitverantwortlich für die Emigration von Millionen Deutschen im 19. Jahrhundert. Zu dieser Bewertung kommen Wissenschaftler der Universität Freiburg, die historische Auswanderungsstatistiken, Erntemengen und Wetterdaten auswerteten. "Unsere Analyse macht deutlich, dass es eine Kettenreaktion gab: Schlechte Wetterbedingungen führten zu geringen Ernteeinträgen, steigenden Weizenpreisen und schließlich zur Migration", betonte Studienautor Rüdiger Glaser. mehr

Bremen

Forscher wollen in der Antarktis Gemüse züchten

Zweimal die Woche frischen Salat - das sollen die deutschen Polarforscher in der Antarktis in den kommenden Monaten auf den Tisch bekommen. Möglich macht das ein neuartiges Gewächshaus, in dem Gemüse und Kräuter ohne Erde und Tageslicht gedeihen. Experten vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) werden das Gewächshaus im Dezember in der Antarktis aufbauen. Ihr Forschungsprojekt "Eden-ISS" gilt als Testlauf für bemannte Missionen auf Mond und Mars. mehr

Grandioser Band über Benedikt XVI.

Glaube Was dieser mächtiger Band über den deutschen Papst Benedikt XVI. eigentlich ist, lässt sich schwer sagen. Und diese Unbestimmtheit wächst im Grunde mit jeder Seite, was ein Indiz für seine Qualität ist. So schaut man sich gerne die tollen Fotos an, die ein Leben für die Kirche dokumentieren - aus der Jugend, als junger Priester, seine Auftritte beim Weltjugendtag in Köln, schließlich der Helikopter über dem Petersdom, mit dem der Papst die Heilige Stadt verlässt. mehr

Politischer Krimi über Flüchtlingsthema

Buch Kommissar Thomas Adam ist oft allein, aber nicht einsam. Er ist karrieremäßig gescheitert, aber nicht unglücklich, also ziemlich normal, aber interessant genug, dass man mit ihm ein Bier trinken gehen würde. Das sagt Autor Norbert Horst über die Hauptfigur seines Krimis "Kaltes Land" - die dritte Geschichte, in der er den "Steiger" genannten Kommissar ermitteln lässt. Horst ist ein Autor, der genau beschreibt, präzise Bilder findet, nie in einen aufgeregten Ton verfällt, selbst wenn er schreckliche Dinge berichtet. mehr

Glamouröse Traurigkeit

Pop Die Schauspielerin Charlotte Gainsbourg veröffentlicht alle paar Jahre eine Platte, und jede unterscheidet sich zwar stilistisch von der anderen, alle indes pflegen einen melancholischen Stil, den Habitus edler Müdigkeit. Die 46-Jährige holt sich stets Freunde und Bekannte hinzu, die sie beim Schreiben und bei der Produktion unterstützen - Beck, Jarvis Cocker, Air. Nun, acht Jahre nach dem intensiven Vorgänger "IRM", hat sie erstmals fast alle Lieder selbst geschrieben. mehr

Homepage der Universität stürzt ab

Cambridge stellt Hawkings Doktorarbeit online

London/Cambridge. Das internationale Interesse an Stephen Hawking ist von jeher groß: Einmal mehr beweist das der aktuelle Ansturm auf die Homepage der Universität von Cambridge. Diese hat am Montag die Doktorarbeit des Physikers als Download online gestellt mehr

Multimedia-Strip Wissen