Köln

Ärzte warnen vor "Pille danach" ohne Rezept

Mehrere Ärzteverbände sehen der anstehenden Rezeptfreiheit für die "Pille danach" besorgt entgegen. In einem Brief an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) heißt es, mit dem künftig rezeptfreien Kauf in Apotheken sei zu befürchten, dass Frauen nicht oder nicht ausreichend beraten würden. mehr

Düsseldorf

Studie: Leistungen der Fachhochschulen werden unterschätzt

Was leisten Hochschulen jenseits von Forschung und Lehre? Dieser Frage nach der sogenannten "Third Mission" geht eine aktuelle Publikation des CHE Centrum für Hochschulentwicklung nach. Das Ergebnis zeigt: Aktivitäten wie Kooperationsprojekte mit zivilgesellschaftlichen Partnern, Weiterbildung oder regionales Engagement sind an Fachhochschulen bereits Bestandteil ihres Leistungsspektrums. Die Besonderheit und damit das in diesen Leistungen steckende Potenzial wird jedoch oft von den Fachhochschulen selbst nicht wahrgenommen. mehr

Dozenten-Leben

Schlechte Atmosphäre

Ich glaube nicht, dass es mir gelingen könnte, alle Buchtitel und Internet-Tipps zum Thema Bewerbungsgespräch aufzuzählen. Und alle diese Ratgeber wenden sich an Bewerber, die sich möglichst vorteilhaft bei ihrem künftigen Arbeitgeber präsentieren wollen. Doch wer kümmert sich eigentlich um die andere Seite, die der Arbeitgeber? Sie glauben, das sei nicht nötig? Weit gefehlt. So fuhr jüngst Anne, eine Hochschulabsolventin mit Doktortitel und Berufserfahrung, zum Auswahlgespräch an eine Universität. Da schon in der Einladung jeglicher Hinweis auf Anfahrt und Parkmöglichkeiten fehlte, musste sie sich selbst informieren und kam pünktlich, gut vorbereitet und selbstverständlich schick gekleidet zum Termin. Der fand nicht in einem Büro, sondern in einem schlecht gelüfteten Seminarraum statt, in dem sie sechs Personen erwarteten. Die hatten sich bekleidungsmäßig der Schäbigkeit des Raumes angepasst, empfingen die Bewerberin in Pulli und Strickjacke. Der ranghöchste Professor murmelte zwar ein paar entschuldigende Worte über den hässlichen Raum, setzte dann aber hinzu, man habe nicht eigens die Tische umgestellt. Sechs Erwachsene, zugegeben Akademiker, sind nicht in der Lage, zwei oder drei Tische so zusammenzurücken, dass man in einer großen Runde sitzen kann? Anne, allein vor die Tafel gesetzt, kam sich vor wie eine Angeklagte vor Gericht. Und schon begann das Kreuzverhör, in dessen Verlauf klar wurde, dass keiner ihre Bewerbung gelesen hatte: Ach, Sie haben noch gar nicht mit Grundschülern gearbeitet? Nein, nur in der Oberstufe am Gymnasium, wie ich Ihnen geschrieben habe. Von Karin Wilckemehr

Weichgewebe und "mögliche Jungtiere" enthalten

80 Millionen Jahre altes Meeresreptil in Kolumbien entdeckt

In Kolumbien ist ein fast vollständig erhaltenes Fossil eines bislang unbekannten etwa 80 Millionen Jahre alten Meeresreptils gefunden worden. Wie die Universidad Nacional de Colombia am Mittwoch (Ortszeit) in Bogotá mitteilte, ist der Fund des 2,8 Meter langen Skeletts auch deshalb so bemerkenswert, weil zwischen den Knochen und an den Stellen der Organe Reste von weichem Gewebe entdeckt wurden. mehr

Studie der Universität Regensburg

Forscher entdecken "sanitäre Anlagen" in Ameisen-Nestern

Auch Ameisen haben stille Örtchen - sie benutzen in ihren Nestern Toiletten. Das stellten Wissenschaftler der Universität Regensburg fest, indem sie die Tiere mit gefärbtem Zuckerwasser fütterten, wie die Hochschule am Mittwoch mitteilte. Die Forscher des Instituts für Zoologie erkannten demnach, dass sich einzelne Stellen im Nest verfärbten. mehr

Multimedia-Strip Wissen
Foto des Tages