| 08.18 Uhr

Fit in 28 Tagen
Abwechslung auf dem Speiseplan

Düsseldorf. Die Turbo-Tage gehen weiter: Heute gibt es Spaghetti mit Tartar-Bolognese.

Wenn Sie dem (zugegeben) strengen Ernährungsplan von "Fit in 28 Tagen" bislang gefolgt sind, ist Ihnen vermutlich nach etwas Abwechslung auf dem Esstisch zumute - und die sollen Sie in Form von Pasta bekommen. Für alle, die nun schon an Weizennudeln denken: Kohlenhydrate bleiben tabu. Wir kochen mit Gemüsenudeln, zum Beispiel aus Zucchini-Streifen. So können Sie sich statt des weißen Seefischs am Mittwoch mal Spaghetti mit Tartar-Bolognese gönnen.

Hier das Rezept: Schneiden Sie so viele Zucchini-Nudeln wie Sie möchten, mit einem Spiralschneider aus und braten Sie sie leicht in einem Esslöffel Olivenöl an. Nehmen Sie sich dann eine zweite Pfanne, und braten Sie 150 Gramm Rinder-Tartar eventuell mit Zwiebeln und Knoblauch in ein wenig Öl. Wenn das Tartar leicht angebraten ist, geben Sie einen Schuss Wasser und drei Esslöffel Tomatenmark hinzu. Würzen Sie die Sauce nach Wahl, binden Sie sie ab und lassen Sie das Ganze aufkochen. Fertig. Richten Sie das Mahl klassisch wie Spaghetti Bolognese an.

Übrigens, ab heute dürfen Sie auch den ewigen Proteinshake mal etwas abändern, und zwar mit einem Power-Shake: Geben Sie dafür einen Esslöffel Haferflocken, einen Teelöffel Kokosraspel, einen Teelöffel Chia-Samen oder Leinsamen und einen Teelöffel gehackte Mandeln (oder Haselnüsse bzw. Walnüsse) hinzu. Schoko-Freunde dürfen sogar einen halben Teelöffel Kakaopulver beigeben. Kräftig schütteln - und genießen! Hinweis; Lassen Sie dann aber bitte die 25 Gramm Walnüsse zum Frühstück weg.

Grundsätzlich gilt aber: Wer nicht auch mal ein bisschen hungert, nimmt nicht ab. Und schon nächsten Dienstag sind die Turbo-Abnehmtage vorbei.

Dann bekommen Sie einen neuen, etwas weniger strengen Ernährungsplan für die letzten 14 Tage.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fit in 28 Tagen: Abwechslung auf dem Speiseplan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.