Kochzeit

Amandine mit Reinetten

"Wer keine Reinetten bekommt, der kann diese Apfeltarte auch mit Äpfeln der Sorte Cox Orange machen. Und die Sauce Chaudeau ist der französische Name einer Weinschaumsauce - klingt très chic."

Von

Zutaten für vier bis sechs Personen: 300 g Blätterteig oder 300 g Mürbeteig, Marzipancreme: 4 Eigelb, 1/2 Eiklar, 40 g Puderzucker, 250 g Marzipan-Rohmasse, 10 g Stärke, Abrieb einer halben Limette, Mark einer 1/2 Vanilleschote, Prise Zimt, 2 cl Calvados, 4-5 Reinetten Sauce Chaudeau: 250 ml süßer Apfelwein(Cidre), 50 ml Calvados, Saft einer halben Zitrone, 60 g Zucker, 4 Eigelb

Den Teig zwei bis drei Millimeter dick ausrollen und in Tartelette-Formen von 20 cm Durchmesser bei 150 Grad blind, jedoch nur blond backen. Auskühlen lassen.

Eigelb mit Eiklar und Puderzucker schaumig schlagen. Marzipan in Stückchen zupfen und nach und nach unterschlagen, bis die Masse glatt ist. Anschließend Stärke, Limettenschale, Mark der halben Vanilleschote, Prise Zimt und zuletzt den Calvados unterarbeiten. Die fertige Masse auf den blind gebackenen Tarteletteboden streichen, wobei der Boden in der Form verbleibt. Die Füllhöhe sollte zwei Zentimeter nicht übersteigen.

Äpfel schälen, in ca. 1,5 cm dicke Spalten schneiden und zentrisch angeordnet auf die Marzipanmasse setzen. Anschließend ca. 20-25 Minuten bei ca. 160 Grad fertigbacken. Die Tarte anschließend sogleich aus der Form nehmen und auf Gitter auskühlen lassen.

Alle Zutaten für die Sauce Chaudeau zusammen in einem Topf verschlagen, langsam unter ständigem Schlagen knapp aufkochen und durch Haarsieb passieren. Noch warm zu den Küchlein servieren.

Quelle: RP

Outbrain