| 13.39 Uhr

Antike Gegografie
Wo liegt eigentlich Aremorica?

Neue Zeichner zeigen Comic "Asterix bei den Pikten"
Neue Zeichner zeigen Comic "Asterix bei den Pikten" FOTO: afp, PATRICK KOVARIK
Düsseldorf. Aremorica? Nein, es geht nicht um Amerika, kein Tippfehler. Aremorica war vor langer Zeit die geografische Bezeichnung für die nordwestliche Küste Frankreichs.

Das antike Aremorica entspricht also der heutigen Bretagne und Normandie. Bis zur Eroberung durch die Römer lebten dort viele gallische Stämme, darunter die Redonen, die Veneter, die Namneten oder auch die Eburoviken.

Als das Römische Reich dort das Sagen hatte, wurde Aremorica teil der Provinz Gallien. Erste Erwähnung findet der Name Aremorica in Cäsars Beschreibung der Gallischen Kriege.

Gallien, Cäsar, Römisches Reich - da klingelt es bei vielen. Aremorica hatte - zumindest in der Comic-Literatur - in der Tat zwei sehr berühmte Bewohner: Asterix und Obelix lebten in dem Gebiet, das damals als Aremorica bezeichnet wurde.

Was man wissen kann, aber nicht muss FOTO: rpo/cs
(csr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aremorica in Frankreich - hier sind Asterix und Obelix zu Hause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.