| 08.07 Uhr

Backzeit
Bienenstich-Muffins

"Wir haben den Klassiker Bienenstich aufgegriffen und ein wenig neu interpretiert. Sonst fühlt man sich nach einem Stück Bienenstich mit üppiger Buttercreme ziemlich satt, also haben wir einfach die Größe reduziert und die Füllung ein wenig leichter gemacht. Guter Nebeneffekt: Großer Bienenstich ist oft schwierig zu schneiden, das Problem entfällt hier. " Von Ein Rezept von Tim Tegtmeier und Robin Paes

Zutaten für ca. 20 Stück: Creme: 360 g Milch, 1 Vanilleschote, 30 g Stärke, 60 g Zucker, 80 g Eigelb, 60 g weiße Kuvertüre, 100 g Sahne, 140 g Butter, 2 Blatt Gelatine Hefeteig: 400 g Mehl, 60 g Zucker, 75 g Butter , 200 g Milch, 20 g Hefe, 1 Prise Salz Mandelkrokant : 75g Butter, 100 g Zucker, 100 g Mandeln, 20 g Milch

Stärke mit Milch glattrühren. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und es mit der Schote in der Stärkemilch unter ständigem Rühren aufkochen. Dann den Topf vom Herd ziehen. Zucker, Kuvertüre und Sahne, Butter, die eingeweichte Gelatine und am Ende das Eigelb vorsichtig unterziehen, damit es nicht stockt. Die Creme für eine Stunde kaltstellen. Für den Teig die Hefe in der Milch auflösen, mit Mehl, Zucker, Butter und einer Prise Salz zu einem Teig kneten. Kugeln à 30 g auswiegen und in der Muffinform ca. eine Stunde gehen lassen. Für den Krokant Butter und Zucker auflösen, Mandeln und Milch hinzugeben, die Masse verteilen. Bei 170°C (Ober-/Unterhitze) 15 Minuten backen. Auskühlen lassen, halbieren, Creme einfüllen und wieder zusammensetzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Backzeit: Bienenstich-Muffins


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.