| 17.16 Uhr

Tipps von einem Lehrer
So kommen Schüler gut durch die stressige Abi-Zeit

Abitur 2017 in NRW: So kommt man als Schüler durch die Prüfungszeit
Schüler auf dem Weg zu einer Abi-Prüfung (Symbolbild). FOTO: dpa, lim vge
Düsseldorf. Die Abi-Prüfungen in NRW haben begonnen – für viele Abiturienten eine der stressigsten Phasen ihres bisherigen Lebens. Was kann man tun, um die Prüfungszeit erfolgreich zu überstehen? Ein Lehrer gibt Tipps.

Die erste Klausur im Abitur 2017 am Dienstag war im Fach Deutsch. Ob die Schüler sich gut vorbereitet haben oder nicht - nervenaufreibend ist die Prüfungsphase auf jeden Fall. Bernd Kowol ist Lehrer an der Montessori-Gesamtschule im Düsseldorfer Stadtteil Flingern und hat einige Tipps, wie man die Zeit der Abi-Prüfungen gut übersteht.

  1. Teams bilden: "Ich würde immer Lerngruppen bilden, denn es ist wichtig, dass man Feedback bekommt", sagt Bernd Kowol. Das Arbeiten in der Gruppe hat auch den Vorteil, dass ein Schüler sich mit Mitschülern austauschen kann, die in derselben Situation stecken. "Die Gemeinschaft kann als Kraftquelle dienen", sagt Kowol.
  2. Selbstvertrauen holen: Auch das geht laut Kowol am besten im Team, wenn man sich gegenseitig abfragt und den Stoff diskutiert. "Wenn ich einem anderen etwas erläutere, dann kriege ich erst raus, ob ich es drauf habe", so der Lehrer.
  3. Strukturiert arbeiten: Strukturiertes Lernen und ein guter Zeitplan sind wichtig für den Lernerfolg. "Ein Schüler muss da sein eigener Manager sein", sagt Kowol. Sonst könnten Schüler die Zeit nicht effektiv nutzen.
  4. Langfristig planen: Für das Abitur gilt wohl noch einmal besonders, dass Schüler am Ende den Erfolg ernten, den sie langfristig aufgebaut haben. "Die letzten Dinge werden es nicht mehr reißen", sagt Kowol. Auch wenn die schriftlichen Prüfungen schon begonnen haben, ist langfristiges Denken mit Blick auf die mündlichen Prüfungen Mitte Mai sinnvoll. Sich in der Nacht vor einer Prüfung noch viel beibringen zu wollen, sei auf jeden Fall nicht hilfreich, sagt Kowol. Dazu passt auch der nächste Punkt:
  5. Gut schlafen: Kopf und Körper fit zu halten, ist in der Prüfungsphase wichtig. Bernd Kowol empfiehlt, auf genug Schlaf zu achten und nicht bis in die Nacht zu lernen. Denn dann seien viele Dinge, die man sich am Abend beigebracht hat, am nächsten Morgen auch nicht mehr da.

Ob auch die Promis in unserem Quiz diese Tipps umgesetzt haben, ist nicht bekannt. Einige von ihnen haben Abi, andere nicht. Wissen Sie, welche es sind? Testen Sie Ihr Wissen hier.

(lis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Abitur 2017 in NRW: So kommt man als Schüler durch die Prüfungszeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.