| 08.31 Uhr

Bonn
Ein Professor muss jetzt 66 Studenten betreuen

Bonn. Das Betreuungsverhältnis von Universitätsprofessoren und Studenten hat sich verschlechtert. Wie die Zeitschrift "Forschung & Lehre" in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, musste ein Professor 2014 im Durchschnitt 66 Studenten betreuen. Ein Jahr zuvor sei ein Hochschullehrer für durchschnittlich 65 Studenten zuständig gewesen. Die Anzahl der Lehrenden sei im Jahr 2014 zwar um 193 gegenüber dem Vorjahr gestiegen, berichtet die Zeitschrift weiter. Jedoch seien auch 31.390 Studenten mehr an Hochschulen eingeschrieben gewesen als im Vergleichszeitraum 2013. Im Jahr 2014 lehrten 26.773 Professoren an deutschen Universitäten; bundesweit waren 1.768.374 Studenten eingeschrieben.
(kna)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bonn: Ein Professor muss jetzt 66 Studenten betreuen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.